Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Information

Zur statistischen Auswertung wird auf hurtigwiki.de das Open-Source-Tool „Piwik“ eingesetzt. Informationen dazu und die Möglichkeit einzustellen, ob ein Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, finden sich in der Datenschutzerklärung.

orte:floro

Florø

Florö Floroe Floro Koordinaten: 61°36'07„ N, 05°01'33“ E | Karte

nordgehend:
letzter Hafen
nächster Hafen

südgehend:
letzter Hafen
nächster Hafen

Florö Floroe Floro

HR-Infos

Der Hurtigrutenkai befindet sich direkt im Hafen am nördlichen Ortsrand (Fugleskjærgate - 61°36'7.14„ N / 5°1'40.22“ E).
Tel: +47 57 75 86 00

Die Entfernung zum Flughafen Florø am Südrand des Ortes beträgt ca. 2,5 Km (61°35'8.93" N / 5°1'26.60" E).

Winter- + Frühlingsfahrplan:

Ankunft nordgehend: 4:30 Uhr
Abfahrt nordgehend: 4:45 Uhr
Aufenthaltsdauer: 15 Minuten
Ankunft südgehend: 7:45 Uhr
Abfahrt südgehend: 8:15 Uhr
Aufenthaltsdauer: 30 Minuten
Fahrtdauer nordgehend seit Bergen 6 Stunden 88 Seemeilen
Fahrtdauer nordgehend bis Måløy 2 Stunden 30 Minuten 28 Seemeilen
Fahrtdauer südgehend seit Måløy 2 Stunden 28 Seemeilen
Fahrtdauer südgehend bis Bergen 6 Stunden 15 Minuten 88 Seemeilen

Sommer- + Herbstfahrplan:

Ankunft nordgehend: 2:00 Uhr
Abfahrt nordgehend: 2:15 Uhr
Aufenthaltsdauer: 15 Minuten
Ankunft südgehend: 7:45 Uhr
Abfahrt südgehend: 8:15 Uhr
Aufenthaltsdauer: 30 Minuten
Fahrtdauer nordgehend seit Bergen 6 Stunden 88 Seemeilen
Fahrtdauer nordgehend bis Måløy 2 Stunden 28 Seemeilen
Fahrtdauer südgehend seit Måløy 2 Stunden 28 Seemeilen
Fahrtdauer südgehend bis Bergen 6 Stunden 15 Minuten 88 Seemeilen

Allgemeine Infos

Florø (8.957 Einwohnern - Stand 01.01.2016) ist das administrative Zentrum der gleichnamigen Gemeinde Flora in Sogne og Fjordane mit 11.923 Einwohnern ( Stand 01.01.2016) und die westlichste Stadt Norwegens. Die Stadt ist durch mehrere Schnellbootlinien mit den umliegenden Inseln und anderen Orten über den Wasserweg verbunden. Außerdem ist Florø Anfahrtort der Überlandbusse vom Nor-Way-Busexpress sowie Knotenpunkt verschiedener Lokal-Buslinien. Der Flughafen bietet tägliche Verbindungen nach Oslo und Bergen.

Die Stadt hat ein vielfältiges Kulturangebot sowie diverse Sporteinrichtungen. Florø wurde mehrmals zur schönsten Gemeinde des Landes gewählt. Eine Niederlassung des Küsten-Museums erzählt über die Geschichte der Gegend.
Die Wirtschaft der Gemeinde ist exportorientiert. Dabei bilden Fischverarbeitung, Schiffbau, Dienstleistungen und der Basisstandort für die Ölindustrie die größte Rolle. Das Bruttosozialprodukt der Gemeinde lag damit schon häufig über dem Landesdurchschnitt.

Webcams

aktuell inaktiv

Wichtige Adressen

(Vorwahl Norwegen 0047)
(Notrufnummern: Polizei 112, Feuerwehr 110, Krankenwagen 113, Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117)

Sehenswürdigkeiten

Hotels und Pensionen

Restaurants, Cafes und Fast Food

  • Bryggekanten - Hamnegata 7, Tel 57 75 75 75, FAX 57 75 75 10, www.choice.no, q.floro@choice.no, im Quality Hotel;
  • Hjørnevikbua - Strandgata 23, Tel 57 74 01 22, mob. 906 78 685, www.tokokker.as, kim@tokokker.as;
  • Restaurant Kysten - Markegata 43, Tel 57 75 25 70, mob. 906 78 685, www.tokokker.as, kim@tokokker.as, im Comfort Hotel;
  • Bistro To Kokker - Strandgata 33, Tel 57 75 22 33, mob. 404 02 490, FAX 57 75 22 34, www.tokokker.as, terje@tokokker.as;
  • Kafe Kandis - Hestenesgata 4, mob. 474 86 621;
  • Mama Rosa V/Julia Poczobut - Strandgata 56, Tel 57 75 04 22, Pizzeria;
  • Xiang Wei Zeng - Hamregata 1, mob. 959 38 958;
  • Krogstad Florø - Hjellegata 2, Tel 57 74 77 99;
  • Pizzahjørnet - Strandgata 25, Tel 57 74 23 18, www.pizzahjornet.net;

Pubs, Kneipen und Discotheken

Shopping

Banken

Autoverleih, Taxi und Bus

  • Florø drosjesentral - Markegata 50, Tel 57 74 10 15, mob. 991 23 630;
  • Geir Tore Sunde - Klubbevika 3, Tel 57 74 33 89, mob. 900 15 647/959 56 321/951 55 335(Maxi Taxi);
  • Firda Billag - Rutebilstasjonen, Tel 57 74 10 77, FAX 57 74 09 02, www.firda-billag.no, post@firda-billag.no, Tourbusse;
  • Sixt Florø - Gunnhildvagen, Tel 57 74 01 30, FAX 57 74 07 38, www.sixt.no;
  • Sixt Floro Flyplass - Lufthavn, Tel 57 74 01 30, FAX 57 74 07 38, www.sixt.no;
  • Avis Florø City - Rutebilstasjonen, Tel 57 72 50 80, www.avis.no;
  • Avis Florø - Lufthavn, Tel 57 72 50 80, www.avis.no;
  • Europcar - Leirvåggate 1, Tel 67 16 58 20, FAX 67 16 58 21, www.europcar.no;
  • Europcar - Lufthavn, Tel 67 16 58 20, FAX 67 16 58 21, www.europcar.no;

Sonstiges

Geschichtliches

Schon im Jahre 1300 wurde wurde Florø schriftlich erwähnt, obwohl man Spuren der Besiedelung auf die Zeit um 6000 v.Ch. datieren kann.
Die Wikinger nutzten Florø und die umliegende Fjordlandschaft als Ausgangspunkt für ihre Fahrten über die Meere. Belegt wird auch in Snorres Königssagen ihre Anwesenheit in Florø und den vorgelagerten Inseln. Geschichten aus dem 12.Jahrhundert berichten dabei über ihre besondere Gewalttätigkeit.
Florø erhielt im Jahre 1860 vom Storting den Stadtstatus. Entscheidend war die Überzeugung, dass es einer weiteren Stadt für Kaufleute und eine größere Handelsniederlassung zwischen Bergen und Ålesund bedurfte. Dafür eignete sich Florø aufgrund seiner Hafenbedingungen, Trinkwasserversorgung, topographischen Umgebung und Lage an den Schifffahrtswegen offenbar sehr gut. Wie auch andernorts rief diese Entscheidung den vehementen Protest der Bergenser Kaufleute hervor. Für sie standen ihre eigenen Handelsinteressen und die seit Jahrhunderten vorhandene Dominanz im Fischhandel an der Westküste auf dem Spiel.
Im Januar 1964 wurden die Kommunen Florø, Eikefjord, Bru und Kinn zur Gemeinde Flora zusammengefasst. Florø ist das administrative Zentrum sowie Verwaltungsstandort der Gemeinde.
Das „Silber der Meere“ wurde der Hering genannt. Durch ihn ist Florø ursprünglich entstanden. Mehr noch als Måløy war der Ort vom Heringsvorkommen abhängig. Bereits seit 1699 bis heute gehen die Fischer im Gebiet von Florø im Winter auf Heringsfang. Allerdings sind die Vorkommen immer sehr instabil gewesen. In reichen Jahren versammelten sich bis zu 13.000 Fischer in dem Gebiet. Da nicht soviele Unterkünfte vorhanden waren, mussten sie in den kalten Winternächten sogar unter ihren umgekippten Booten übernachten. Von 1873-1880 blieb der Hering fast aus. Die Not der Fischer von Florø und der Insel Kinn war 1875 so groß, dass es sogar zu einer Auswanderungswelle nach Amerika kam. Daneben wurde im ganzen Land für sie gesammelt. Um modernere Fangmethoden zu erlernen gingen viele Fischer sogar ins europäische Ausland.
Die umfangreichsten Heringsfänge weltweit fanden in den Jahren 1945-1957 an der Westküste Norwegens statt. Im ertragreichsten Jahr 1956 brachten die Fischer 12,3 Mill. Hl Großheringe in den Zentren Florø und Måløy an Land. 1959 war das Meer dort annähernd heringsfrei.
Wie auch in Måløy machte man sich Gedanken um andere Erwerbsquellen. Die totale Abhängigkeit vom Heringsfang war einfach zu riskant. Schon 1949 errichtete der Industrielle Ole Aaserud eine mechanische Werkstatt in Florø. In den folgenden Jahrzehnten baute er 2 Schiffswerften in Florø und Førde, die in ihrer Blütezeit bis zu 1000 Menschen Arbeit gaben. Daneben entstanden die notwendigen Zulieferbetriebe. Die Werften bauten in den ersten 20 Jahren hauptsächlich Fischereiboote, später dann auch Tankschiffe. Finanzielle Schwierigkeiten trieben die Werften 1985 in den Konkurs. Nach mehreren Eigentümerwechseln erhielt die Werft in Florø 1996 ein überdachtes Trockendock, als Landmarke für die Stadt fortan weit sichtbar. Seit 2006 gehört die Werft zu Aker Yards.
Seit den 1980er Jahren hat sich Florø auch einen Namen als „Aufzuchtstadt“ in der Provinz Sogne og Fjordane gemacht. Große Konzerne des Lachsgeschäftes haben ihre Niederlassungen hier konzentriert. Dabei geht es um Aufzucht und Veredelung bei der Lachszucht. Auf der Insel Svanøya hat sich eine Stiftung etabliert, die sich speziell mit der Forschung auf dem Gebiet der Fischzucht beschäftigt.
Auch die norwegische Ölindustrie hat einen Standort in Florø. Seit Mitte der 1980er Jahre beschäftigt sie sich hier mit den Ölvorkommen der Fjord Base.

Bilder


orte/floro.txt · Zuletzt geändert: 15.03.2017 20:03 von manfred | Ihre Anmerkungen |
Seite drucken
| ODT Export | PDF Export

Benutzer-Werkzeuge

Creative Commons Lizenzvertrag Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki sind unter einer CC-Lizenz lizenziert. Ausnahmen sind unter rechtliches:lizenz zu finden.
Creative Commons Lizenz BY-NC-SA 3.0 DE
Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki stehen unter einer
Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-NC-SA 3.0 DE).
Ausnahmen sind unter http://hurtigwiki.de/rechtliches/lizenz zu finden.