Webseiten-Werkzeuge


orte:kirkenes

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
orte:kirkenes [25.10.2019 19:31]
manfred [Sehenswürdigkeiten]
orte:kirkenes [25.10.2019 19:49] (aktuell)
manfred [Geschichtliches]
Zeile 197: Zeile 197:
 Von ehemals 440 Häusern überstanden nur 20 die Zerstörungen. Am 25. Oktober 1944 verließen die deutschen Besatzungssoldaten Kirkenes. Am gleichen Tag marschierte die Rote Armee in die völlig verwüstete Stadt ein.\\ Von ehemals 440 Häusern überstanden nur 20 die Zerstörungen. Am 25. Oktober 1944 verließen die deutschen Besatzungssoldaten Kirkenes. Am gleichen Tag marschierte die Rote Armee in die völlig verwüstete Stadt ein.\\
 Den folgenden Winter mussten die Bewohner in den Ruinen überstehen.\\ Den folgenden Winter mussten die Bewohner in den Ruinen überstehen.\\
-König Harald, Ministerpräsidentin Erna Solberg, der russische Außenminister Sergej Lawrow, die norwegische Außenministerin Ine Eriksen Søreide sowie weitere Repräsentanten nahmen am 25. Oktober 2019 an der Gedenkfeier zum 75. Jahrestag der Befreiung teil. In seiner Rede erinnert König Harald an das damalige Leid der Bevölkerung und an die Anfeindungen,​ denen sich die norwegischen Partisanen in der Nachkriegszeit im eigenen Land ausgesetzt sahen.\\+König Harald ​V, Ministerpräsidentin Erna Solberg, der russische Außenminister Sergej Lawrow, die norwegische Außenministerin Ine Eriksen Søreide sowie weitere Repräsentanten nahmen am 25. Oktober 2019 an der Gedenkfeier zum 75. Jahrestag der Befreiung teil. In seiner Rede erinnert König Harald an das damalige Leid der Bevölkerung und an die Anfeindungen,​ denen sich die norwegischen Partisanen in der Nachkriegszeit im eigenen Land ausgesetzt sahen.\\
  
 Nach dem Krieg wurde die Stadt schmucklos, auch mit Hilfe des Marshall Plans, wieder aufgebaut. Wie nach dem 1. Weltkrieg war auch jetzt der Bedarf an Eisenerz groß. In den 50er bis 70er Jahren des 20. Jahrhunderts entwickelte sich Kirkenes zur Boomtown. Davon profitierte vor allem auch die Infrastruktur. Asphaltierte Straßen, Hallenbad, Krankenhaus (1950) und Flugplatz wurden gebaut, damals einmalig in der Finnmark.\\ Nach dem Krieg wurde die Stadt schmucklos, auch mit Hilfe des Marshall Plans, wieder aufgebaut. Wie nach dem 1. Weltkrieg war auch jetzt der Bedarf an Eisenerz groß. In den 50er bis 70er Jahren des 20. Jahrhunderts entwickelte sich Kirkenes zur Boomtown. Davon profitierte vor allem auch die Infrastruktur. Asphaltierte Straßen, Hallenbad, Krankenhaus (1950) und Flugplatz wurden gebaut, damals einmalig in der Finnmark.\\

orte/kirkenes.txt · Zuletzt geändert: 25.10.2019 19:49 von manfred | Ihre Anmerkungen |
Seite drucken
| ODT Export | PDF Export

Benutzer-Werkzeuge

Creative Commons Lizenzvertrag Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki sind unter einer CC-Lizenz lizenziert. Ausnahmen sind unter rechtliches:lizenz zu finden.
Creative Commons Lizenz BY-NC-SA 3.0 DE
Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki stehen unter einer
Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-NC-SA 3.0 DE).
Ausnahmen sind unter http://hurtigwiki.de/rechtliches/lizenz zu finden.