Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Information

Zur statistischen Auswertung wird auf hurtigwiki.de das Open-Source-Tool „Piwik“ eingesetzt. Informationen dazu und die Möglichkeit einzustellen, ob ein Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, finden sich in der Datenschutzerklärung.

orte:mehamn

Mehamn

Koordinaten: 71°02'29„ N, 27°50'32“ E | Karte

nordgehend:
letzter Hafen
nächster Hafen

südgehend:
letzter Hafen
nächster Hafen

HR-Infos

Der Hurtigrutenkai befindet sich an der Einfahrt des Hafens (Værveien 15 - 71°2'29.36„ N / 27°50'33.51“ E), im nördlichen Ortsteil, ca. 700 m vom Zentrum entfernt.
Tel: +47 78 47 78 00

Vom Hurtigrutenkai sind es etwa 2 km bis zum Flughafen, der am westlichen Ortsrand liegt (71°1'40.15" N / 27°49'46.97" E).

Fahrplan:

Ankunft nordgehend: 19:15 Uhr
Abfahrt nordgehend: 19:30 Uhr
Aufenthaltsdauer: 15 Minuten
Ankunft südgehend: 0:45 Uhr
Abfahrt südgehend: 1:00 Uhr
Aufenthaltsdauer: 15 Minuten
Fahrtdauer nordgehend seit Kjøllefjord 2 Stunden 26 Seemeilen
Fahrtdauer nordgehend bis Berlevåg 2 Stunden 15 Minuten 36 Seemeilen
Fahrtdauer südgehend seit Berlevåg 2 Stunden 30 Minuten 36 Seemeilen
Fahrtdauer südgehend bis Kjøllefjord 1 Stunde 45 Minuten 26 Seemeilen

Landausflug südgehend:

(Durchführungszeiten [gelten vor Ort] und Preise = Stand 2017-2018)

Allgemeine Infos

Mehamn mit seinen 798 Einwohnern (Stand 01.01.2016) gehört zur Kommune Gamvik (1.139 Einwohner - Stand 01.01.2016). Durch seine geschützte Lage hat Mehamn einen der sichersten Häfen der Finnmark.

Auch wenn es heute nur noch einen Fischereibetrieb gibt, lebt Mehamn vom Fischfang und der Weiterverarbeitung, wobei die Königskrabben immer mehr in den Vordergrund rücken.

Das Hotel in Mehamn verfügt über die nördlichsten Zimmer des europäischen Festlandes. Seit Gamvik nicht mehr angefahren wird, ist Mehamn der nördlichste Hafen der Hurtigrute.

Der Flughafen mit seiner 800 m langen Rollbahn zählte 2016 insgesamt etwas mehr als 17.100 ankommende und rund 16.900 abreisende Passagiere.

Webcams

Wichtige Adressen

(Vorwahl Norwegen 0047)
(Notrufnummern: Polizei 112, Feuerwehr 110, Krankenwagen 113, Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117)

Sehenswürdigkeiten

Hotels und Pensionen

Restaurants, Cafes und Fast Food

  • Mehamn Arctic Hotell - Værveien 40, Tel 78 49 67 00, FAX 78 49 67 01, www.mehamn.no, mearthot@online.no, internationale Küche;
  • Adventure Camp Mehamn - Holmen, mob. 901 47 509, FAX 78 49 74 18, www.nordicsafari.no, post@nordicsafari.no, Fischrestaurant, regionale Küche;
  • Lorden Kro - Værveien 40, Tel 78 49 76 60, mob. 913 70 991, Lunch und Dinner;

Pubs, Kneipen und Discotheken

Shopping

  • Johannes Nilsen Kioskforretning - Værveien 59, Tel 78 49 71 09;

Banken

Autoverleih, Taxi und Bus

  • Mehamn Taxi Jon-Arne Dolonen - Raet 18, Tel 92 22 29 06;
  • Mehamn Taxi V/H. Johansen - Hamnesvegen 6 B, Tel 97 79 75 40;

Sonstiges

Geschichtliches

Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstanden in der Region mehrere Walfangstationen, so auch die vom Erfinder und Walfänger Svein Fogn gegründete Station im heutigen Mehamn ( Gamvik-Kommune ).
1903 kam es zum Aufstand der Fischer gegen die Walfänger. Die zahlreichen Wale trieben nämlich die flüchtenden Fische in flachere Gewässer, so dass es für die Fischer einfacher war sie zu fangen. Durch die zurückgehende Anzahl der Wale aufgrund der intensiven Bejagung nahmen die Fischbestände in den Fanggebieten jedoch rapide ab.
Die Klagen der Fischer und deren Verhandlung vor dem norwegischen Parlament wurden so lange vertagt, bis die Fischer zur Selbsthilfe griffen. 1903 wurden die Walfangstationen von mehr als 1000 Fischern angegriffen und weitestgehend zerstört. Am Ende griff das Militär ein und nahm einige Anführer fest.
1904 wurden die Wale unter Schutz gestellt, nachdem ihr Bestand fast ausgerottet war.

Ihre erste Kirche weihten die Bewohner von Mehamn am 20.12. 1931 ein - die Mehamn kapell.
Sie wurde beim Rückzug der deutschen Besatzungstruppen zerstört. Danach dauerte es bis 1965, als der Architekt Hans Magnus ihnen eine neue Kirche aus Beton baute. Sie steht weithin sichtbar am Ortseingang von Mehamn am RV 888, mit dem der Ort 1989 ans Straßennetz angeschlossen wurde.

Widerøe-Flug 933
Am 11.März 1982 kam es zu einem folgenschweren Flugzeugunglück. Eine Twin Otter der Fluggesellschaft Widerøe stürzte mit 15 Menschen an Bord bei Gamvik in die Barentssee. Sie war auf dem Flug von Berlevåg nach Mehamn.
Die Untersuchungen der Unglücksursache dauerten insgesamt 20 Jahre und waren sehr umstritten. Schlussendlich wurde als Ursache für den Absturz ein technischer Defekt in Verbindung mit schweren Luft-Turbulenzen festgestellt.

Ausfall der Hurtigruten-Anläufe 2014
Am 22. April 2012 rammte die MS Polarlys den Dampfschiffskai in Mehamn (Nordkynterminalen). Während der erst 2014 durchgeführten endgültigen Reparatur der Schäden, u.a. wurde die Holz- durch eine Betonkonstruktion ersetzt, weigerte sich Hurtigruten, den zuvor wiederholt angelaufenen Industriekai anzulaufen, und stellte die Anläufe von Mehamn vom 6. Februar bis 8. September 2014 komplett ein. Die Schiffe hatten während dieser Zeit eine verlängerte Liegezeit in Kjøllefjord.

Bilder


orte/mehamn.txt · Zuletzt geändert: 14.08.2017 23:24 von manfred | Ihre Anmerkungen |
Seite drucken
| ODT Export | PDF Export

Benutzer-Werkzeuge

Creative Commons Lizenzvertrag Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki sind unter einer CC-Lizenz lizenziert. Ausnahmen sind unter rechtliches:lizenz zu finden.
Creative Commons Lizenz BY-NC-SA 3.0 DE
Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki stehen unter einer
Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-NC-SA 3.0 DE).
Ausnahmen sind unter http://hurtigwiki.de/rechtliches/lizenz zu finden.