Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Information

Zur statistischen Auswertung wird auf hurtigwiki.de das Open-Source-Tool „Piwik“ eingesetzt. Informationen dazu und die Möglichkeit einzustellen, ob ein Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, finden sich in der Datenschutzerklärung.

schiffe:ds_irma_1905

DS IRMA (1905)

DS IRMA (1905) / © by Mike Bent

Technische Daten

  • Länge: 74,37 m (RegL)
  • Breite: 9,96 m
  • Tiefgang: 6,43 m
  • Geschwindigkeit: 13,9 Knoten
  • Leistung: 1800 PSi - 245 NHP (J.Dickinson & Sons Dreifach Expansions Dampfmaschine)
  • Tonnage: 1322,36 BRT / 769,58 NRT
  • Tragfähigkeit: 920 tdw
  • Ladevolumen: 1573 m³
  • Passagiere: 144
  • Besatzung: 34
  • Baunummer: 510
  • Rufzeichen: (MCHD/LDTP)
  • Reederei: BDS

Geschichte

Im Mai 1905 wurde die DS IRMA von Sir Raylton Dixon & Company in Middlesborough an die BDS übergeben um in der England-Route eingesetzt zu werden.
1921 kommt das Schiff aus der England-Route um Touristenfahrten nach Spitzbergen und zum Nordkap zu machen.
Ab 1927 als Ersatzschiff für Neptun und Mira in der Hamburg-Route.
Ab 09.07.1931 im regulären Hurtigruten-Dienst.
1932 größere Umbauarbeiten im Kabinenbereich.
1937 Grundberührung bei Kabelvåg, jedoch ohne Folgen.
Am 13.02.1944 in der Hustadvika von zwei norwegischen Torpedobooten, die ein deutsches Schiff vor sich glaubten obwohl die IRMA an beiden Seiten deutlich mit der norwegischen Flagge und ihrem Namen in großen weißen Buchstaben gekennzeichnet war, torpediert und in der Nähe des Hestskjær Fyr gesunken. 35 Besatzungsmitglieder und 26 Passagiere verloren ihr Leben, als die DS IRMA in zwei Teile zerbrach und in nur 2 Minuten und 30 Sekunden sank. Die Torpedoboote warteten auf einen deutschen Konvoi. Die DS IRMA, die wohl einige deutsche Flak-Soldaten an Bord hatte und mittlerweile mit einem Flak-Geschütz ausgestattet war, wurde von dem Schlepper HOPLAFJORD, der einen Lastkahn zog, und dem Frachtschiff DS HENRY begleitet. Der Kapitän der DS HENRY und ein Besatzungsmitglied starben im Maschinengewehrfeuer, als sie ein Rettungsboot zu Wasser ließen um Überlebende der DS IRMA zu retten. Auch die DS HENRY wurde danach von den Torpedobooten versenkt. Hier waren insgesamt 4 Tote zu beklagen. Nur 25 Personen überlebten den tragischen Irrtum.

Bilder

DS Irma DS IRMA (1911) im Packeis / public domain - Fotograf: Oscar Holte/Norwegian Museum of Cultural History DS Irma (1924) vor Åndalsnes(Romsdalfjord) / public domain - Fotograf: Anders Beer Wilse/Norwegian Museum of Cultural History


schiffe/ds_irma_1905.txt · Zuletzt geändert: 13.02.2015 11:08 von jobo | Ihre Anmerkungen |
Seite drucken
| ODT Export | PDF Export

Benutzer-Werkzeuge

Creative Commons Lizenzvertrag Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki sind unter einer CC-Lizenz lizenziert. Ausnahmen sind unter rechtliches:lizenz zu finden.
Creative Commons Lizenz BY-NC-SA 3.0 DE
Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki stehen unter einer
Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-NC-SA 3.0 DE).
Ausnahmen sind unter http://hurtigwiki.de/rechtliches/lizenz zu finden.