Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Information

Zur statistischen Auswertung wird auf hurtigwiki.de das Open-Source-Tool „Piwik“ eingesetzt. Informationen dazu und die Möglichkeit einzustellen, ob ein Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, finden sich in der Datenschutzerklärung.

schiffe:ds_olav_kyrre_1886

DS OLAV KYRRE (1886)

DS OLAV KYRRE (1886) / © by Mike Bent

Technische Daten

  • Länge: 59,64 m (RegL)
  • Breite: 8,89 m
  • Tiefgang: 6,27 m
  • Geschwindigkeit: 11 Knoten
  • Leistung: 840 PSi - 174 NHP (Martens, Olsen Dreifach Expansions Dampfmaschine)
  • Tonnage: 963 BRT / 702 NRT
  • Passagiere: 200
  • Besatzung: 27
  • Baunummer: 21
  • Rufzeichen: (JSPW)
  • Reederei: NFDS

Geschichte

Die OLAV KYRRE wird 1886 in Bergen von Martens, Olsen & Co. in Laksevåg an die NFDS ausgeliefert.
Ab 09.07.1886 wird das Schiff in der Hamburg-Route eingesetzt, daneben in den Jahren 1887 bis 1893 im Sommer auf der Touristen-Route Bergen-Trondheim-Nordkap. Sie war damit das erste Schiff, dass Touristen zum Nordkap brachte.
1892 erfolgen Umbauten am Deckshaus und an der Maschine. Dadurch wird eine Neuvermessung notwendig 927,84 BRT / 571,2 NRT.
1893 wird der Propeller ausgewechselt und die Maschine gründlich überprüft. Außerdem werden die elektrischen Leitungen verlängert.
1895 Umbauten an den Kabinen und der Kommandobrücke.
Ab 06.06.1895 Einsatz in der Hurtigrute.
Im Januar 1896 von der neuen Erling Jarl aus der Hurtigrute verdrängt, fährt das Schiff wieder in der Hamburg-Route.
Im Mai 1896 kommt das Schiff ins Dock in Hamburg zur Rumpfreinigung.
Im September 1896 umfangreiche Wartungsarbeiten in Bergen: Neue Kessel und Dampfsteuerung, der achterne Kran wird teilweise erneuert und die Decksmaschinerie überholt.
Am 25.09.1899 Werftaufenthalt in Bergen als Vorbereitung auf den Einsatz in der Hurtigrute.
Ab 04.10.1899 im Hurtigruten-Dienst.
Im November 1901 Kollision mit einem russischen Frachter, repariert in der Werft in Oslo.
Am 22.09.1902 auf dem Weg nach Bodø auf Grund gelaufen, von den Schiffen Haakon Jarl und Astræa befreit.
Ab 1903 wieder in der Hamburg-Route.
Von 1906 bis 1909 in der Route Christiania-Bergen-Trondheim.
Am 07.09.1907 Grundberührung nach Fehler des Kapitäns nördlich von Bergen, in Bergen repariert.
Im August 1908 als königliche Jacht der Königsfamilie zur Verfügung gestellt.
Am 10.07.1909 auf ein Riff aufgelaufen in der Hustadvika bei dichtem Nebel. Passagiere und Fracht werden von den Dampfschiffen Mercur und TURID übernommen.
Das Schiff hat ein großes Loch im Bug und sinkt nach einigen Tagen.
1987 fanden Sporttaucher Überreste des Wracks.

Bilder

DS OLAF KYRRE / public domain - Fotograf: Olaf Andreas Knutsen Storegjerde DS OLAV KYRRE - aus dem Buch "Det Nordenfjeldske Dampskibsselskab 1857-1957" - ©Hurtigruten ASA - Rechtsnachfolger der NFDS


schiffe/ds_olav_kyrre_1886.txt · Zuletzt geändert: 30.11.2014 09:48 von jobo | Ihre Anmerkungen |
Seite drucken
| ODT Export | PDF Export

Benutzer-Werkzeuge

Creative Commons Lizenzvertrag Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki sind unter einer CC-Lizenz lizenziert. Ausnahmen sind unter rechtliches:lizenz zu finden.
Creative Commons Lizenz BY-NC-SA 3.0 DE
Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki stehen unter einer
Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-NC-SA 3.0 DE).
Ausnahmen sind unter http://hurtigwiki.de/rechtliches/lizenz zu finden.