Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Information

Zur statistischen Auswertung wird auf hurtigwiki.de das Open-Source-Tool „Piwik“ eingesetzt. Informationen dazu und die Möglichkeit einzustellen, ob ein Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, finden sich in der Datenschutzerklärung.

schiffe:ms_erling_jarl_1949

MS ERLING JARL (1949)

MS ERLING JARL (1949) / © by Mike Bent

Technische Daten

  • Länge: 81,89 m (LüA)
  • Breite: 12,5 m
  • Tiefgang: 4,32 m
  • Seitenhöhe: 7,72 m
  • Geschwindigkeit: 16 Knoten
  • Leistung: 2500 PS (8 Zyl. 2T EV Fiat Dieselmotor)
  • Tonnage: 2098 BRT / 1086 NRT
  • Tragfähigkeit: 500 tdw
  • Ladevolumen: 580 m³
  • Passagiere: 575
  • Fahrzeuge: 4
  • Besatzung: 57
  • Baunummer: 229
  • Rufzeichen: (LNXC)
  • Reederei: NFDS

Geschichte

Am 15.08.1949 wurde MS ERLING JARL von Cantieri Navali Riuniti, Ancona, an die NFDS übergeben. Ihr Kaufpreis betrug 9,5 Mill. Kronen. Die MS ERLING JARL war eines von vier Schiffen die hier gebaut wurden und später als Italienschiffe oder auch als Klippfisk-Schiffe bezeichnet wurden, da ein Teil der Kaufsumme in Stockfisch bezahlt wurde. Am folgenden Tag startete sie ihre Überführungsfahrt, in deren Verlauf sie Palermo und Gibraltar anlief. Unterwegs mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 15,25 Knoten, traf sie am 28.08.1949 in Trondheim ein.
Am 05.09.1949 startet das Schiff, als erstes neugebautes Hurtigrutenschiff nach dem Krieg, seinen Liniendienst in der Hurtigrute. Damit begann eine neue Ära und die Epoche der Dampfschiffe ging zu Ende. Erstmals konnten mit der ERLING JARL 4 Autos auf dem Vordeck transportiert werden.
Im Frühjahr 1950 erobert das neue Schiff das „Blaue Band des Vestfjords“ von der DS PRINSESSE RAGNHILD und fährt die Strecke Bodø-Svolvær mit einer Höchstgeschwindigkeit von 17 Kn in 3 St.35 Min.
Am 08.01.1958 bricht in der 2.Klasse im Heck ein Feuer aus, während das Schiff am Kai in Bodø liegt. Durch die starke Rauchentwicklung sterben 14 Menschen. Bei der anschließenden Reparatur in Trondheim werden die Kabinen mit flammhemmenden Materialien ausgerüstet, die Notausgänge werden verbessert und der Rauchersalon zur Seite verlegt.
Am 12.03.1958 kommt das Schiff wieder in die Hurtigrute.
Am 17.08.1972 läuft das Schiff im Raftsund auf Grund. Die Passagiere werden von der ELIESER und der STRØNSTADt nach Svolvær gebracht. Das Schiff wird von der STERKODER freigezogen und kommt nach Harstad zur Reparatur.
Am 24.08.1972 kommt das Schiff zurück in die Hurtigrute.
Am 17.06.1976, Kollision mit der MS LOFOTEN.
Am 13.03.1980 hat das Schiff am Brattholmen im äußeren Steinsund eine heftige Grundberührung und muss nach Bergen zur Reparatur geschleppt werden. Die Schäden am Schiff sind allerdings so groß, dass sich eine Reparatur nicht mehr lohnt.
Im Sommer 1980 in Trondheim als Hotelschiff eingesetzt.
Anfang 1981 für 1,5 Mill. Kronen nach Oslo verkauft, an K/S Oslo Carriers.
Im April 1981 nach Mandal geschleppt und dort aufgelegt.
Im Januar 1982 für 1 Mill. Kronen verkauft an Parley Augustsson Managment in Høvik. Aufgelegt in Grimstad. Neuer Name BALDER EARL.
1984 übernommen von Balder Managment in Sandvika.
Im Januar 1985 zum Verschrotten nach Belgien.

Bilder

MS Erling Jarl vor Ørnes 1975 MS Erling Jarl vor Ørnes 1975 MS Erling Jarl vor Ørnes 1975 MS Erling Jarl vor Ørnes 1975


schiffe/ms_erling_jarl_1949.txt · Zuletzt geändert: 10.06.2015 15:03 von jobo | Ihre Anmerkungen |
Seite drucken
| ODT Export | PDF Export

Benutzer-Werkzeuge

Creative Commons Lizenzvertrag Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki sind unter einer CC-Lizenz lizenziert. Ausnahmen sind unter rechtliches:lizenz zu finden.
Creative Commons Lizenz BY-NC-SA 3.0 DE
Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki stehen unter einer
Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-NC-SA 3.0 DE).
Ausnahmen sind unter http://hurtigwiki.de/rechtliches/lizenz zu finden.