Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Information

Zur statistischen Auswertung wird auf hurtigwiki.de das Open-Source-Tool „Piwik“ eingesetzt. Informationen dazu und die Möglichkeit einzustellen, ob ein Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, finden sich in der Datenschutzerklärung.

sondertouren:entdeckertour

Norwegens Natur und Tierwelt hautnah

Diese Reise war ein Kunden-Event im Mai 2010 mit MS FRAM
Autorin mit an Bord : nonnie

Reiseverlauf

  • Hamburg
  • Bergen
  • Olden/Nordfjordeid
  • Runde
  • Åndalsnes
  • Insel Frøya
  • Selsøyvik/Svartisen/Digermulen
  • Reine
  • Svolvær/Raftsund
  • Nyksund/Bjarkøy
  • Tromsø

Allgemeine Reiseinformationen

  • Einreisebestimmungen: Gültiger Reisepass
  • Schutzimpfungen: keine notwendig
  • Bordsprache: Englisch (Reiseleitung: Deutsch/Englisch und ggf. weitere)
  • Währung an Bord und in Norwegen: NOK (norwegische Kronen)
  • Zahlungsmittel an Bord: Cruise-Card, Kreditkarten (Visa- und/oder Mastercard), Bargeld (NOK)
  • Mahlzeiten: Vollpension (Frühstück- und Mittagsbuffet, Abendessen als Buffet oder Menü, Kaffee, Tee, Kakao, Gebäck rund um die Uhr kostenlos in der Cafeteria)
  • Optionale Landausflüge: Organisierte, zusätzliche Ausflüge (Infos an Bord)
  • Telefon: Alle Kabinen
  • Internet/WLAN: Deck 4 – Informationen dazu an der Rezeption
  • Rauchen: Nur in gekennzeichneten Bereichen auf den Aussendecks erlaubt

Anlandungen und Landausflüge

Bergen

  • Stadtspaziergang
  • Bustour durch das Stadtzentrum
  • Empfang in Troldhaugen

Die Tour startet am alten hölzernen Hansekontor–Bryggen durch das hanseatische Viertel, das zu den bekanntesten mittelalterlichen Stadtvierteln Norwegens gehört. Auf dem Fischmarkt bewundern wir die große Auswahl an Meeresfrüchten, Obst und Gemüsearten. Mit dem Bus passieren wir u.a. Håkonshalle, Rosenkrantzturm, die romanische Marienkirche (1170 erbaut), Halbinsel von Nordnes mit Aquarium, die Grieghallen (moderne Konzerthalle). In Troldhaugen besichtigen wir das ehemalige Wohnhaus von Edvard Grieg.

Bergen Kunsthalle Bergen Bryggen Bergen am Festplassen Troldhaugen Grieghaus Griegsstube BryggenOle BullBergen Seefahrerbrunnen

Olden

  • Bootsfahrt Olden See
  • Hubschrauberflug über Gletscher
  • Nordfjordeid und Briksdal Gletscher

Olden liegt am Ende des Nordfjord, der seinen Weg bis zum Josterdals Gletscher (Europas größtem Gletscher) bahnt. Der Briksdal Gletscher ist ein Teil dieses Jostedal Gletscher Nationalparks. Dieser Eisgigant schießt von 1.200 m Höhe in das Briksdal Tal und endet in einem See.

Olden Pier Briksdalen Trollwagen Brikskalbreen Brikdalsbreen

Auf dem tiefen grünen Olden See fährt die MB OLDEN. Das erste Dampfschiff VICTORIA verkehrte 1893 schon regelmäßig auf dem See, um den Touristen die Schönheit des Oldedalen Tals und des Briksdal Gletschers nahe zu bringen. 1981 wurde dieser Dienst eingestellt und erst 2005 wieder in Betrieb genommen.

Das Zentrum von Nordfjordeid besteht aus sehr schönen Holzhäusern aus dem 19. Jahrhundert. Bekannt wurde es durch seine Fjordinger Pferde.

Nordfjordeid

Vogelinsel Runde

Auf diesem drittgrößten Vogelfelsen Norwegens brüten von Mai bis August etwa 150.000 Seevogelpaare (Baßtölpel, Lumen)und viele andere und nicht zu übersehen die rotfüßigen Papageitaucher.

Vogelinsel Runde Baßtölpel Vogelfelsen Runde

Åndalsnes

  • Bustour Molde und Atlantikstraße
  • Bud
  • Romsdal und Raumabanen

Åndalsnes liegt wunderschön zwischen alpinen Bergen und dem blauen Meerwasser des Romsdalfjord. Die Fahrt zur Atlantikstraße geht über den Moldefjord nach Sølsnes vorbei an Eide bis zum architektonischen Meisterwerk des Straßenbaus. 1989 wurde sie eröffnet und auf acht Kilometer Länge und acht verschiedene Brücken verbinden das Festland mit der Insel Averøya.

Romsdalfjord Kirche von Bud DreizehenmöwenDreizehenmöwenfelsen in Bud Atlantikstrasse

Das alte Fischerörtchen Bud entstand 1717. Die Möwenkolonie ist nicht zu überhören direkt neben der wunderschönen Kirche.

Molde Rosenmädchen Molde Rosenmädchen Molde Jazzsaxofinist

Die Raumabanen fährt durch ein Tal mit dem Romsdalshorn (1.555 m) auf der einen Seite und dem Trolltidene (2.000 m) auf der anderen Seite. Die berühmte Trollwand, die über 1.000 m senkrecht abfällt, ist hier sehr gut zu bewundern. Über die berühmte Kylling Brücke geht es durch den Tunnel mit einer 360° Kurve hinauf nach Bjorli, wo die Zugfahrt endet.

Insel Frøya

Frøya gehört zu einer weitläufigen Inselgruppe, die insgesamt aus 5.400 Inselchen und Schären besteht. Es leben ca. 4.000 Menschen auf dieser Inselgruppe. Hier hat die Fischerei Tradition und bestimmt das Wirtschaftsleben, z.B. die Lachsfabrik „Salmar“.

Insel Frøya MS FRAM in Frøya Frøya Lachsfabrik Frøya Lachsfabrik Lachse

Selsøyvik/Svartisen

  • Wanderung zum Svartisen Gletscher

Selsøyvik ist ein kleiner alter Handelsposten, in dem man sich in die alte Pionierzeit zurückversetzt fühlt und man sagt: „jeder norwegische Kaufmann muss einmal hier gewesen sein“.

Selsøyvik Selsøyvik Selsøyvik

Nach der Fahrt durch den Holandsfjord erreicht man den mehr als 100 Jahre alten Svartisen Gletscher. Der Gletschersee Engenbrevatnet entstand in den 1940er Jahren während einer Gletscherschmelze.

Svartisen Gletscher Svartisen Gletscher Svartisen Gletscher

Reine/Lofoten

  • Fischerdorf Å
  • Svolvær mit Wikingermuseum in Borg

Reine Lofoten Reine Lofoten Reine Lofoten Reine Lofoten

Am südlichsten Punkt der Lofoten liegt das Fischerdörfchen Å mit 33 Häuschen, die unter Denkmalschutz stehen. Das Fischerdorfmuseum gibt Einblick in das frühere Leben der Fischer, die zur Fischsaison auf die Lofoten kamen. Das Stockfisch Museum ist das einzige seiner Art weltweit. Hier bekommt man einen Blick hinter die Kulissen Norwegens ältester Handelsware, dem Stockfisch, der schon im 8. Jahrhundert im Außenhandel von Bedeutung war.

Å Lofoten Å Stockfischmuseum Å Lofoten Å Lofoten Å Gemeindehaus

Die Fahrt zum Wikinger Museum führt an der malerischen roten Flakstad Kirche vorbei. (1780 aus Nutzholz erbaut, 1872 + 1938 renoviert) Das Lofotr Viking Museum gibt Einblick in das Leben und die Lebensweise vor tausenden von Jahren der Wikinger.

Flakstadt Kirche Viking Museum Viking Museum Lofotr Viking Museum Lofotr Viking Museum Borg

Svolvær

  • Storvågen und Henningsvær
  • Rafting Safari nach Skrova

Svolvær Svolvær Svolær Ziege Svolvær Fischerfrau

Storvågen war einer der ersten Fischerorte der Lofoten, hier wurde bereits vor 1000 Jahren kommerzieller Fischfang betrieben. Jeden Winter kamen die Fischer von überall nach Nordnorwegen um hier reiche Fischbeute zu ernten. Bis zum 19. Jahrhundert war Storvågen Sitz einflussreicher Landbesitzer, die ihren Reichtum durch den Stockfischhandel erlangten.

Diggermulen Diggermulen Trollen im Trollfjord Trollen im Trollfjord

In Henningsvær in der Lofotenhaus Galerie findet man eine große Sammlung malerischer Kunst der Jahrhundertwende auch das goldene Zeitalter der nordnorwegischen Kunst. Die Arbeiten des berühmten Künstlers Karl Erik Harr sind hier zu bewundern.

Nyksund/Bjarkøy/Vesterålen

  • Rundgang mit Klavierkonzert im Museum

Myre Vesterålen Glitterteise Nyksund Vesterålen Nyksund NyksundNyksundNyksund WalsafariWalblasWalflukeWalflukeAndenesPottwal

Nyksund starb 1972 fast aus, da die Fischerei nach Myre verlagert wurde. Somit wurde dieses alte Fischerdörfchen zum Geisterdorf. Ein Deutscher - Karl-Heinz Nickel - und die örtliche Industrie lassen den Ort wieder aufleben. 18 Gebäude wurden schon restauriert. Die Holmik Brygge wurde mit Originalteilen wieder hergestellt. Die kleine Kapelle aus dem Jahre 1887 und die alte Dorfschmiede sind wieder in Betrieb.

Auf dem Weg von Andenes nach Bjarkøy (Insel Grytøya) passieren wir einen Vogelfelsen bei Bleik. Bjarkøy ist eine alte Wikingersiedlung. Tore Hund, der 1030 König Olav den Heiligen(Schutzpatron Norwegens)in der Schlacht von Stiklestad tötete, stammt von hier. In Tromsø endet die Reise.

Vogelfelsen BleikVogelfelsen BleikBjarkøyBjarkøyBjarkøyBjarkøyBjarkøTromsøTromsøTromsø bru


sondertouren/entdeckertour.txt · Zuletzt geändert: 26.01.2013 06:01 (Externe Bearbeitung) | Ihre Anmerkungen |
Seite drucken
| ODT Export | PDF Export

Benutzer-Werkzeuge

Creative Commons Lizenzvertrag Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki sind unter einer CC-Lizenz lizenziert. Ausnahmen sind unter rechtliches:lizenz zu finden.
Creative Commons Lizenz BY-NC-SA 3.0 DE
Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki stehen unter einer
Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-NC-SA 3.0 DE).
Ausnahmen sind unter http://hurtigwiki.de/rechtliches/lizenz zu finden.