Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Information

Zur statistischen Auswertung wird auf hurtigwiki.de das Open-Source-Tool „Piwik“ eingesetzt. Informationen dazu und die Möglichkeit einzustellen, ob ein Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, finden sich in der Datenschutzerklärung.

sonstiges:belletristik

Romane, Krimis usw. die auf der Hurtigrute spielen, oder in denen die Hurtigrute vorkommt

Die hier vorgestellten Bücher sind nach dem Nachnamen des Autors sortiert. Sofern nicht anders erwähnt, sind die Bücher in deutsch. Sofern der Buchtitel in Blau gehalten ist, sind die Ausgaben noch verfügbar. Alle anderen Bücher sind nur noch in Antiquariaten, ebay, usw. erhältlich.

Sofern nicht anders vermerkt unterliegen alle Texte und Cover dem copyright der jeweiligen Verlage und/oder Autoren!

< zurück


Mordkap ©Divan

Titel: Mordkap
Autor(en): Rainer Doh
Verlag: Divan - März 2015
ISBN: 978-3-86327-026-1
ebook: 978-3-86327-029-2
Seiten: 256
Größe: 20,5 x 12,5 x 2,3 cm
Sprache: Deutsch

Inhalt:
Ein Passagier des Kreuzfahrtschiffs „MS Midnatsol“ der norwegischen Hurtigruten wird tot in seiner Kabine aufgefunden. Alles deutet auf Selbstmord hin, die Untersuchung scheint eine reine Routineangelegenheit zu sein. Der nächste Halt der „Midnatsol“, Skjervøy, ist durch einen Schneesturm von der Umwelt abgeschnitten, als das Schiff mit der Leiche an Bord kurz vor Mitternacht den Hafen des kleinen Ortes erreicht. Gerne überlassen die eigentlich zuständigen Kriminalkommissare aus der nächsten Großstadt dem Dorfpolizisten Arne Jakobson die Ermittlungen an Bord des Schiffes, das seine Reise planmäßig fortsetzen muss. Schon bald ringt ein weiterer Passagier um sein Leben. Als auch noch westliche Geheimdienste und ihr russischer Gegenpart auf den Plan treten, erkennt der Polizist rasch, dass der Todesfall nur die sprichwörtliche Spitze des Eisbergs darstellt. Unversehens findet Jakobson sich in einer internationalen Affäre wieder, deren Ereignisse sich immer weiter überschlagen und die in der rauen See unaufhaltsam ihrem dramatischen Höhepunkt entgegen steuert.

Über den Autor
Der Krimis schreibende Doktor der Staatswissenschaften Rainer Doh ist selbst auf der „Mitnatsol“ gereist und kennt Örtlichkeiten und Abläufe an Bord aus eigener Anschauung. Mordkap ist sein erster Kriminalroman. Zuvor hat der leidenschaftliche Blogger eine Vielzahl von Fachbüchern und Aufsätzen zu ITThemen verfasst. Rainer Doh lebt und arbeitet in der Nähe von München.
Der Autor hat einen Blog zu MORDKAP erstellt: https://mordkap.wordpress.com


Showdown am Nordkap ©tredition

Titel: Showdown am Nordkap - Eine Hurtigruten-Affäre
Autor(en): W.G.Albert Knobloch (Hurtigforum-Mitglied eisloewe)
Verlag: tredition - Dezember 2013
ISBN: 978-3-84957-567-0
ebook: 978-3-8495-7769-8
Seiten: 324
Größe: 20,3 x 12,7 x 1,9 cm
Sprache: Deutsch

Inhalt:

Wieland, der Protagonist des Romans, ist Hurtigrutenliebhaber und „Wiederholungstäter“. Die neue Reise führt ihn von Bergen nach Kirkenes und wieder zurück nach Trondheim. Er sammelt Eindrücke, begegnet Menschen und genießt das Flair an Bord von MS Trollfjord. Doch die Reise hält für ihn Überraschungen bereit, mit denen er nicht rechnen konnte. So wird er mit Dingen aus seiner Vergangenheit konfrontiert, die fast schon in Vergessenheit geraten waren.

Über den Autor: (eigene Angaben)

Bin seit 5 Jahren im Ruhestand, zuletzt tätig als Niederlassungsleiter einer großen Baufirma in Dresden. Geboren bin ich 1946 in Dresden. !978 bin ich über einen Ausreiseantrag in die damalige BRD ausgereist und habe 16 Jahre bei Hannover gelebt. 1995 bin ich duch meine damalige Baufirma (Stuttgarter Unternehmen) nach Dresden zurückgekommen. Es reizte mich, beim Wiederaufbau Ost in meiner Geburtsstadt tätig zu werden.
Seit Ende der 80-er Jahrehabe ich viele Postschiff-Reisen gemacht. Bin totaler Hurtigruten-Fan. Die Küstenschifffahrt lässt mich seither nicht mehr los. Inspiriert davon ist mein Roman entstanden. Habe im Roman aber auch eigene Erlebnise verarbeitet, die nichts mit den Hurtigruten zu tun haben. Diese habe ich im Handlungsstrang mit der Postschifffahrt verflochten, sodass eine spannende Geschichte entstanden ist. Die Erlebnisse, mit denen im Roman der Protagonist Wieland konfrontiert wird, sind somit zum großen Teil autobiografisch.


Eine Frau erlebt die Polarnacht ©Ullstein

Titel: Eine Frau erlebt die Polarnacht
Autor(in): Christiane Ritter
Verlag: Ullstein - 1997
ISBN: 978-3-548-37284-6
Seiten: 192
Größe: 19 x 12 x 1,8 cm
Sprache: Deutsch

Inhalt:
Im eisigen Spitzbergen, viele hundert Kilometer von der nächsten Siedlung entfernt und ohne technische Hilfsmittel moderner Arktisexpeditionen, haben sich Christiane Ritter und ihr Mann einen Traum erfüllt: Sie lebten 1934 ein Jahr lang zusammen mit einem Pelzjäger in einer primitiven Hütte. Christiane Ritters Erlebnisbericht vermittelt eine Ahnung von der rätselhaften Faszination der Arktis.

Über die Autorin
Christian Ritter wurde 1898 in Böhmen geboren. Mit 36 Jahren folgte sie ihrem Ehemann Herrmann Ritter, einem Abenteurer und Kapitän, nach Spitzbergen, um dort zu überwintern. Christiane Ritter lebte später in Wien und starb 2000 im Alter von 103 Jahren.


Passagier der Polarlys ©Diogenes

Titel: Passagier der Polarlys
Autor(en): Georges Simenon
Verlag: Diogenes - 1986
ISBN: 978-3-257-21377-5
Seiten: 190
Größe: 17,8 x 11,2 x 1,4 cm
Sprache: Deutsch

Inhalt:
Als die Polarlys aus dem Hamburger Hafen ausläuft, bemerkt ihr Kapitän, dass sich ein blinder Passagier an Bord befinden muss. Denn jemand hat die junge Pariserin Marie Baron durch eine Überdosis Morphium getötet. Der blinde Passagier selbst aber bleibt unauffindbar.

Über den Autor
Georges Simenon, geboren 1903 in Liège/Belgien, begann nach abgebrochener Buchhändlerlehre als Lokalreporter. Nach einer Zeit in Paris als Privatsekretär eines Marquis wohnte er auf seinem Boot, mit dem er bis nach Lappland fuhr, Reiseberichte und erste ›Maigret‹-Romane verfassend. Schaffenswut und viele Ortswechsel bestimmten 30 Jahre lang sein Leben, bis er sich am Genfersee niederließ, wo er nach 75 ›Maigret‹-und über 120 ›Non-Maigret‹-Romanen, statt Romane zu schreiben, ausgreifende autobiographische Arbeiten diktierte. Er starb am 4. September 1989 in Lausanne.


Ungefähre Landschaft ©Fischer

Titel: Ungefähre Landschaft
Autor(en): Peter Stamm
Verlag: Fischer - November 2010
ISBN: 978-3-596-18824-6
Seiten: 192
Größe: 18,9 x 10,5 x 1,8 cm
Sprache: Deutsch

Inhalt:
Ein kleines norwegisches Dorf nördlich des Polarkreises. An diesem Rand der Welt lebt Kathrine. Sie ist achtundzwanzig, hat aus erster Ehe ein Kind und unterbricht nur selten das Einerlei ihrer Tage. Sie lernt Thomas kennen und heiratet ihn. Er ist das, was man eine gute Partie nennt, er gibt ihr Halt. »Sein Leben war ein Strich durch die ungefähre Landschaft ihres Lebens.« Doch dann macht Kathrine eine Entdeckung, die sie tief verletzt.

Über den Autor
Peter Stamm, geboren 1963, studierte einige Semester Anglistik, Psychologie und Psychopathologie und übte verschiedene Berufe aus, u.a. in Paris und New York. Er lebt in der Schweiz. Seit 1990 arbeitet er als freier Autor. Er schrieb mehr als ein Dutzend Hörspiele. Seit seinem Romandebüt ›Agnes‹ 1998 erschienen vier weitere Romane, fünf Erzählungssammlungen und ein Band mit Theaterstücken.


sonstiges/belletristik.txt · Zuletzt geändert: 11.08.2015 07:40 von jobo | Ihre Anmerkungen |
Seite drucken
| ODT Export | PDF Export

Benutzer-Werkzeuge

Creative Commons Lizenzvertrag Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki sind unter einer CC-Lizenz lizenziert. Ausnahmen sind unter rechtliches:lizenz zu finden.
Creative Commons Lizenz BY-NC-SA 3.0 DE
Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki stehen unter einer
Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-NC-SA 3.0 DE).
Ausnahmen sind unter http://hurtigwiki.de/rechtliches/lizenz zu finden.