Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Information

Zur statistischen Auswertung wird auf hurtigwiki.de das Open-Source-Tool „Matomo (ehemals Piwik)“ eingesetzt. Informationen dazu und die Möglichkeit einzustellen, ob ein Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, finden sich in der Datenschutzerklärung.

strecke:torvik-alesund:runde-insel

Runde

Karte

Die Vogelinsel Runde ist Norwegens größtes Vogelbrutrevier südlich des Polarkreises. Jedes Jahr brüten an dem 250 m hohen Felsen weit über 500000 Seevögel. Es wurden schon über 200 verschiedenen Arten gezählt. Die häufigsten Gäste sind Papageientaucher, Dreizehenmöwen, Trottellummen, Eissturmvögel und Basstölpel. Es wurden auch schon Seeadler gesehen. Die Vögel stehen seit 1957 unter Naturschutz. Große Bereiche der Insel dürfen daher in der Zeit vom 15. März bis 31. August nicht betreten werden. Es werden aber ständig Inselrundfahrten auf dem Wasser angeboten.
Runde gehört zur Herøy-Gemeinde in der Provinz Møre og Romsdal. Archäologische Funde belegen eine Besiedlung schon seit alters her. Alle Informationen zur Insel Runde gibt es im 2009 neu eröffneten „Runde Miljøsenter“.
Bekannt wurde die Insel auch durch den sogenannten „Rundeschatz“. Im Juli 1972 fanden Sporttaucher im Norden der Insel das Wrack des holländischen Ostindien-Segelschiffes „Akerendam“. Es war 1725 im Sturm gesunken. Niemand überlebte. Nach der Entdeckung des Wracks 1972 wurden ca. 60.000 Gold- und Silbermünzen geborgen. Ein Teil davon ist im „Runde-Miljøsenter“ ausgestellt.

Zurück


Runde Runde Runde


strecke/torvik-alesund/runde-insel.txt · Zuletzt geändert: 13.12.2015 10:17 von jobo | Ihre Anmerkungen |
Seite drucken
| ODT Export | PDF Export

Benutzer-Werkzeuge

Creative Commons Lizenzvertrag Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki sind unter einer CC-Lizenz lizenziert. Ausnahmen sind unter rechtliches:lizenz zu finden.
Creative Commons Lizenz BY-NC-SA 3.0 DE
Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki stehen unter einer
Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-NC-SA 3.0 DE).
Ausnahmen sind unter http://hurtigwiki.de/rechtliches/lizenz zu finden.