Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Information

Zur statistischen Auswertung wird auf hurtigwiki.de das Open-Source-Tool „Piwik“ eingesetzt. Informationen dazu und die Möglichkeit einzustellen, ob ein Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, finden sich in der Datenschutzerklärung.

sonstiges:faq:bekleidung

Welche Bekleidung zu welcher Jahreszeit?

Diese Frage vieler User ist nicht leicht zu beantworten für ihre „Schönste Reise der Welt“. Nicht anders als bei uns in Deutschland spielt dabei das zu erwartende Wetter die größte Rolle. Und nicht anders als bei uns kann man es natürlich auch für die norwegische Küste nicht vorhersagen.

Die Erfahrungen der User, die die Reise zur gleichen Jahreszeit bereits gemacht haben, lassen sich auch nicht einfach übertragen.

Bei der Auswahl der richtigen Kleidung für eine Hurtigruten-Winterreise sollte man bedenken, dass man trotz vieler vorherrschender Klischees nicht in den arktischen Winter fährt, sondern an die norwegische Küste, die von den Ausläufern des Golfstromes eisfrei im Winter gehalten wird.

Im Gegensatz zu den Höhenlagen und Gebirgstälern des Binnenlandes gestalten sich die Temperaturen in den Küstengewässern eher moderat. Bei Westwind-Wetterlagen bewegen sich die Temperaturen auch im Winter eher im unteren Plusbereich, bei östlichen Winden können dagegen schon mal -10°C und weniger erreicht werden. An der Küste der Finnmark kann das Thermometer dagegen auch bei Süd-Südostwinden schnell unter -10°C fallen.

Nicht zu unterschätzen ist natürlich der kalte Fahrtwind auf den Außendecks der Schiffe, und das gilt für alle Jahreszeiten.

Darum ist winddichte Oberbekleidung unbedingt erforderlich.

Besondere Kältebereiche sind Häfen an Fjorden, die tief ins Binnenland reichen wie Trondheim und Kirkenes, sowie das Landesinnere der Finnmark. Dort können die Temperaturen auch auf -20°C oder tiefer sinken. Das sollte man vor allem bei geplanten Landausflügen bedenken.

Generell gilt: Das Wetter kann sehr schnell umschlagen, ob Sommer, Winter, Herbst oder Frühling.

Kleidung für das Außendeck im Winter und Expeditionsreisen mit der FRAM

  • Wind- und wasserfeste Jacke, vorzugsweise mit gefütterter Kapuze
  • Wind- und wasserfeste lange Hose
  • Warme Mütze, Kopfband, ev. Sturmhaube als Gesichtsschutz
  • Schal, winddichte Handschuhe
  • Fleece Jacke u/o Weste oder warmer Pullover
  • Lange Unterwäsche
  • Warme Socken
  • Wintertaugliche Schuhe mit rutschfesten Sohlen, Spikes bei Eis und Schnee
  • Windschutz- u/o Sonnenbrille, Sonnenschutzcreme
  • Leichte Regenjacke, wenn die Winterjacke sich nicht umfunktionieren lässt für plötzliche Wärmeeinbrüche, die besonders im November und Dezember eintreten können.
  • MS FRAM : Die leichte Regenjacke wird auf der FRAM als Expeditionsjacke jedem Passagier gestellt. Sie bleibt nach der Reise Eigentum des Passagiers.

Kleidung für das Außendeck im Sommer

Die Hurtigruten-Reise im Sommer unterscheidet sich im Hinblick auf die zu erwartenden höheren Temperaturen natürlich von der Winterreise. Gleichwohl muss man auch in den Sommermonaten mit sehr kühlen Temperaturen von unter 10°C, Regen und Wind rechnen, genauso wie mit sehr warmen Sommertagen. Auch hier liegt das besondere Augenmerk auf Wind- und wasserfester Oberbekleidung, allerdings in leichterer Ausführung als für eine Winterreise. Auch im Sommer ist der kühlende bezw. kalte Fahrtwind in den ungeschützten Bereichen der Außendecks nicht zu vernachlässigen.

  • Wind- und wasserfeste Jacke mit Kapuze
  • Wind- und wasserfeste Hose
  • Dünne Regenjacke
  • Leichte Mütze oder Stirnband, ev. Handschuhe
  • Leichter Fleece-Pullover u/o Weste
  • Feste, auch für Regen geeignete Schuhe mit rutschfester Sohle
  • Leichte Bekleidung/Schuhe für das Sonnenbad an Deck
  • Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor
  • Windschutz-/Sonnenbrille

Frühling und Herbst

Für die Zwischenjahreszeiten orientiert man sich am besten an den Wetterverhältnissen bei uns zu Hause: Man weiß nie genau, wie es sich entwickeln wird. Dabei ist allerdings zu beachten, dass der „Frühlingsmonat“ März in Norwegen doch eher dem Winter zugerechnet werden muss. Die Sonne steht zwar höher am Himmel und entwickelt bei schönem Wetter entsprechende Kraft. Trotzdem kann es auch zu Perioden mit strengem Frost bei klarem Wetter kommen. Dazu liegt im März für gewöhnlich noch viel Schnee.

Im April werden die Temperaturen allmählich milder und es setzt vermehrt Tauwetter ein. Mit erheblichen Schneefällen muss aber auch jetzt gerechnet werden. Insgesamt ist für März/April winterfeste Kleidung notwendig. Für Landgänge an schönen Tagen kann auch durchaus mal eine warme Fleece-Jacke ausreichend sein.

Der Mai ist ein echter „Zwischenmonat“. In Nordnorwegen kann es sogar noch zu Schnee-/Schneeregenfällen kommen. Insgesamt können die Temperaturen aber im Süden auch schon frühsommerliche Werte erreichen.

Die Herbstmonate September und Oktober sind von sinkenden Temperaturen geprägt. Einstellige Plusgrade sind normal, dazu häufig ein kalter Wind. In Nordnorwegen kann im Oktober der erste Schnee fallen. Für diese Zwischenjahreszeiten sind die bekannten „Zwiebelausstattungen“ am besten geeignet.

Wie oben bereits erwähnt : Für jede Jahreszeit gilt uneingeschränkt : Das Wetter kann jederzeit umschlagen und wind- und wasserfeste Kleidung für die Außendecks sind immer unerlässlich. Weitere nützliche Tipps könnt Ihr auch unserer Reise-Checkliste entnehmen.


sonstiges/faq/bekleidung.txt · Zuletzt geändert: 26.01.2013 06:01 (Externe Bearbeitung) | Ihre Anmerkungen |
Seite drucken
| ODT Export | PDF Export

Benutzer-Werkzeuge

Creative Commons Lizenzvertrag Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki sind unter einer CC-Lizenz lizenziert. Ausnahmen sind unter rechtliches:lizenz zu finden.
Creative Commons Lizenz BY-NC-SA 3.0 DE
Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki stehen unter einer
Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-NC-SA 3.0 DE).
Ausnahmen sind unter http://hurtigwiki.de/rechtliches/lizenz zu finden.