Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Information

Zur statistischen Auswertung wird auf hurtigwiki.de das Open-Source-Tool „Piwik“ eingesetzt. Informationen dazu und die Möglichkeit einzustellen, ob ein Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, finden sich in der Datenschutzerklärung.

orte:batsfjord

Båtsfjord

Koordinaten: 70°37'46„ N, 29°43'26“ E | Karte

nordgehend:
letzter Hafen
nächster Hafen

südgehend:
letzter Hafen
nächster Hafen

Batsfjord Baatsfjord Bätsfjord

HR-Infos

Der Hurtigrutenkai befindet sich auf der Halbinsel, 800 m vor der Ortsmitte (Holmenvegen 12/14 - 70°37'46.87„ N / 29°43'31.35“ E).
Tel: +47 41 79 97 75

Der Flughafen befindet sich ca. 7 km südlich des Ortes (70°36'8.13" N / 29°41'32.89" E)

Fahrplan:

Ankunft nordgehend: 23:45 Uhr
Abfahrt nordgehend: 0:15 Uhr
Aufenthaltsdauer: 30 Minuten
Ankunft südgehend: 19:45 Uhr
Abfahrt südgehend: 20:15 Uhr
Aufenthaltsdauer: 30 Minuten
Fahrtdauer nordgehend seit Berlevåg 1 Stunde 45 Minuten 23 Seemeilen
Fahrtdauer nordgehend bis Vardø 3 Stunden 39 Seemeilen
Fahrtdauer südgehend seit Vardø 3 Stunden 39 Seemeilen
Fahrtdauer südgehend bis Berlevåg 1 Stunde 45 Minuten 23 Seemeilen

Allgemeine Infos

Die Siedlung Båtsfjord (2.016 Einwohner - Stand 01.01.2016) in der gleichnamigen Gemeinde (2.211 Einwohner - Stand 01.01.2016) erlebte ihren größten Aufschwung, nachdem sie Anlegestelle für die Hurtigruten wurde.

Båtsfjord lebt vom Fischfang, mehr als 10 Prozent Bevölkerung fahren als Fischer zur See. Der dominierende Wirtschaftszweig zeigt sich auch an Land in Form von Fischfabriken, Fischveredelungsbetrieben und Kühlhäusern. Nicht zuletzt deshalb gilt der größte Fischereihafen der Finnmark als das größte Fischerdorf Norwegens.

Die 1971 aus Beton erbaute Kirche hat eines der größten farbigen Glasfenster Europas (85 m²).
Oberhalb der Ortschaft steht der mit 241,8 m höchste Fernsehmast Norwegens.

Webcams

Wichtige Adressen

(Vorwahl Norwegen 0047)
(Notrufnummern: Polizei 112, Feuerwehr 110, Krankenwagen 113, Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117)

Sehenswürdigkeiten

Hotels und Pensionen

  • Polar Hotel Båtsfjord - Valen 2, Tel 78 98 31 00, FAX 78 98 39 18, www.polarhotel.net, contact@polarhotel.no;
  • Havly Fiskarheim Båtsfjord - Havnegata 31, Tel 78 98 42 05, FAX 78 98 34 81, Gästehaus;
  • Hurthis Overnatting - Skolegata 6, Tel 78 98 35 45, Privatpension;
  • Brukroa Kafe og Overnatting - Skolegata 88, Tel 78 98 41 16, Zimmervermietung;

Restaurants, Cafes und Fast Food

  • Restaurant Båtsfjord - Valen 2, Tel 78 98 31 00, FAX 78 98 39 18, www.polarhotel.net, polarpor@c2i.net, im Polar Hotel;
  • Brukroa Kafe og Overnatting - Skolegata 88, Tel 78 98 45 50, Café;
  • Velferden - Strandvegen 16, Tel 78 98 32 83, Café;
  • Havly Båtsfjord, Havnegata 31, Tel 78 98 42 05, Café;
  • Første Stopp - Fjordvegen 12, Tel 78 98 45 00, Snacks;
  • Narvesen - Havnegata 2-4, Tel 78 98 34 11;

Pubs, Kneipen und Discotheken

  • Polar Hotel Båtsfjord - Valen 2, Tel 78 98 31 00, FAX 78 98 39 18, www.polarhotel.net, polarpor@c2i.net, Bar, Pub und Discothek;
  • Skuta Pub - Havneg 1 A, Tel 78 98 42 60, mob. 934 89 675;
  • Sjøsiden Bar og Disco DA - Solheimsveien 32, Tel 95 80 05 29;

Shopping

Banken

Autoverleih, Taxi und Bus

  • Sixt - Batsfjord Bilsenter AS, Tel 78 98 39 92, FAX 78 98 41 05;
  • Båtsfjord Drosjesentral, Tel 78 98 34 80, Taxi;
  • Børre Olsen, Tel 78 98 33 93/ 91 75 40 41, Tourbus;

Sonstiges

Geschichtliches

Erste Zeugnisse von Besiedelung im Küstenstreifen vom heutigen Båtsfjord datieren mehr als 6000 Jahre zurück und wurden in Syltefjord gefunden. Vermutlich handelte es sich Jäger.
Die spätere Küstenbesiedelung begann im 15.Jahrhundert. Die eigenständige Gemeinde „Vardø herred“ wurde 1869 gegründet und erst 1957 in Båtsfjord umbenannt. Sie umfasste mehrere Fischerdörfer wie Makkaur, Hamningberg, Syltefjord und Sandfjord.
Die Einwohnerzahl nahm jedoch nur langsam zu, waren es 1852 ganze 26 Bewohner, so stieg die Zahl bis 1900 gerade mal auf 54. Erst danach verlagerte sich die Fischwirtschaft von Hamningsberg nach Båtsfjord aufgrund des besseren Hafens und sorgte für einen Anstieg der Einwohnerzahl.
Im 19.Jahrhundert wurden insgesamt 3 Walfangstationen gegründet, die erste 1884. Erst zu Beginn des 20.Jahrhunderts nutzte man die geschützte Lage am Ende des Båtsfjorden als Naturhafen, um auch die Anfahrt für größere Schiffe zu ermöglichen.
Båtsfjord wurde bei Abzug der deutschen Besatzungstruppen 1944 nicht vollständig zerstört und diente darum als Versorgungshafen für die notleidende Bevölkerung der Finnmark.
Nach dem Krieg sammelten sich die Einwohner der umliegenden Fischerdörfer in Båtsfjord und gaben ihre eigenen Dörfer auf:
Makkaur wurde 1944 von den abziehenden Deutschen zerstört und von seinen Bewohnern 1950 endgültig verlassen.
Sandfjord wurde 1946 von seinen Bewohnern aufgegeben.
Hamningberg wurde 1964 endgültig aufgegeben.
Syltefjord wurde erst 1989 endgültig verlassen. Die Bewohner zogen fast ausnahmslos nach Båtsfjord. Einige behielten ihre Häuser trotzdem und nutzen sie im Sommer. Andere verkauften ihre Häuser an wohlhabende Båtsfjorder als Sommerhäuser. Die Aufgabe erfolgte nicht ohne Druck der Kommunalverwaltung in Båtsfjord aus infrastruktuellen Gründen. So wurde z.B. der Fährverkehr mit Båtsfjord eingestellt und die einzige Schule geschlossen, in der sich heute eine historische Sammlung befindet. Neben der alten Schule wurde die Kapelle aus dem zerstörten Makkaur wieder aufgebaut. Man hatte sie 1955 hierher umgesetzt.
Syltefjord und Hamningberg werden in den letzten Jahren auch zunehmend dem Tourismus erschlossen. Eine Straßenverbindung zwischen Syltefjord und Hamningberg gibt es bis heute nicht. Syltefjord erreicht man von Båtsfjord und Hamningberg über Vardø.
Båtsfjord wurde erst 1961 über die RV 890/891 an das Straßennetz zur E6 angeschlossen, seit 1979 ganzjährig. Im Winter wird diese Verbindung, wenn irgend möglich, durch das Kolonnefahren aufrecht erhalten.
Der Flughafen in seiner heutigen Größe wurde 1999 fertiggestellt und wird heute von mehr als 15000 Passagieren jährlich genutzt.

Bilder


orte/batsfjord.txt · Zuletzt geändert: 15.03.2017 14:42 von manfred | Ihre Anmerkungen |
Seite drucken
| ODT Export | PDF Export

Benutzer-Werkzeuge

Creative Commons Lizenzvertrag Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki sind unter einer CC-Lizenz lizenziert. Ausnahmen sind unter rechtliches:lizenz zu finden.
Creative Commons Lizenz BY-NC-SA 3.0 DE
Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki stehen unter einer
Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-NC-SA 3.0 DE).
Ausnahmen sind unter http://hurtigwiki.de/rechtliches/lizenz zu finden.