Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Information

Zur statistischen Auswertung wird auf hurtigwiki.de das Open-Source-Tool „Piwik“ eingesetzt. Informationen dazu und die Möglichkeit einzustellen, ob ein Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, finden sich in der Datenschutzerklärung.

schiffe:ms_polarlys_1952

MS POLARLYS (1952)

MS POLARLYS (1952) © by Mike Bent

Technische Daten

  • Länge: 79,99 m
  • Breite: 12,22 m
  • Tiefgang: 4,5 m
  • Seitenhöhe 6,12 m
  • Geschwindigkeit: 15,5 Knoten
  • Leistung: 2950 PS (8 Zyl. B&W DM 850-VF-90 Dieselmotor)
  • Tonnage: 2163 BRT / 1113 NRT
  • Tragfähigkeit: 600 tdw
  • Ladevolumen: 688 m³
  • Passagiere: 450
  • Fahrzeuge: 4
  • Baunummer: 98
  • Rufzeichen: (LAMO)
  • Reederei: BDS

Deckspläne

(Für alle hier abgebildeten Deckspläne gilt ©Hurtigruten ASA)

Deckspläne - ©Hurtigruten ASA

Promenaden-Deck - ©Hurtigruten ASA Promenadendeck
Oberdeck - ©Hurtigruten ASA Oberdeck
Hauptdeck - ©Hurtigruten ASA Hauptdeck
A-Deck - ©Hurtigruten ASA A-Deck

Geschichte

Im April 1952 hatte die POLARLYS ihren Stapellauf in der Aalborg Verft, Aalborg, wo sie im September an die Reederei BDS übergeben wurde. Sie war damit der 7. Neubau nach dem 2. Weltkrieg. Nach Abschluss der Neubauserie im Jahre 1964 eröffnete die POLARLYS den neuen Fahrplan von insgesamt 13 Schiffen der Nachkriegsflotte.
Am 16.09.1952 startete das Schiff seine erste Fahrt in der Hurtigrute.
Am 13.06.1968 Kollison mit der STJERNØY, welche nach 5 Minuten mit ihrer Fracht von fabrikneuen Autos unterging. Die Besatzung konnte von der POLARLYS gerettet werden.
Am 27.02.1972 Kollision mit der „K.L“ im Maløysund, ein Mensch kommt ums Leben.
Im September 1979 an die TFDS verkauft.
19.11.1981 Grundberührung bei Sandnessjøen, muss in der Werft in Bergen repariert werden.
Im März 1982 sind die Reparaturarbeiten beendet, gleichzeitig wurden auch Modernisierungsmaßnahmen an den Kabinen durchgeführt und eine neue Maschine eingebaut (3670 PS - 9 Zyl. 4T MaK Dieselmotor, dadurch jetzt 17,5 kn).
Am 06.07.1993 wird die POLARLYS von der Kong Harald in der Hurtigrute endgültig abgelöst.
Im Mai 1994 wird das Schiff an Mercy Ships, Panama verkauft, und leistet ab dann als Lazarettschiff humanitäre und medizinische Hilfe für die Armen der Region als CARIBBEAN MERCI. So auch im August 2005 als das Schiff während des Hurricanes Katrina in Alabama liegt.
2006 steht das Schiff zum Verkauf.
2007 kauft die Sherman Family Charitable Foundation das Schiff und tauft es auf den Namen „HOPE II“ um. Letztmalig wurde das Schiff in relativ schlechtem Zustand in Coco Solo, Panama gesehen, immer noch bei GoogleEarth und Maps zu sehen, Bildmitte.
Über den aktuellen Verbleib des Schiffes ist nichts bekannt, hier wohl das aktuelle Bild des Schiffes. Aufgrund des Zustandes muss das Schiff wohl als nicht mehr existent gelten. Zumal das Schiff bei Bing schon nicht mehr zu sehen ist.

Bilder

MS POLARLYS in Honningsvåg 1974 MS POLARLYS 1982 MS POLARLYS 1982 MS POLARLYS 1982 MS POLARLYS 1982 MS POLARLYS 1982 MS POLARLYS 1982 MS POLARLYS 1982 MS POLARLYS 1982 MS POLARLYS 1982 MS POLARLYS 1982 MS POLARLYS in Harstad 1984 MS POLARLYS in Tromsø 1989
MS POLARLYS 1982 MS POLARLYS 1982


schiffe/ms_polarlys_1952.txt · Zuletzt geändert: 28.04.2014 20:03 (Externe Bearbeitung) | Ihre Anmerkungen |
Seite drucken
| ODT Export | PDF Export

Benutzer-Werkzeuge

Creative Commons Lizenzvertrag Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki sind unter einer CC-Lizenz lizenziert. Ausnahmen sind unter rechtliches:lizenz zu finden.
Creative Commons Lizenz BY-NC-SA 3.0 DE
Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki stehen unter einer
Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-NC-SA 3.0 DE).
Ausnahmen sind unter http://hurtigwiki.de/rechtliches/lizenz zu finden.