Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Information

Zur statistischen Auswertung wird auf hurtigwiki.de das Open-Source-Tool „Matomo (ehemals Piwik)“ eingesetzt. Informationen dazu und die Möglichkeit einzustellen, ob ein Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, finden sich in der Datenschutzerklärung.

strecke:molde-kristiansund:bud

Bud

Karte

Das kleine Fischerdorf Bud auf der Halbinsel Romsdal war früher der bedeutenste Handelsplatz und Fischereihafen zwischen Bergen und Trondheim. Der Ort hat 788 Einwohner (Stand 01.01.2017) und gehört zur Kommune Fræna (9.741 Einwohner -Stand 01.01.2017) in der Provinz Møre og Romsdal.

Durch den Ort verläuft der FV 664 und FV 6060 (früher FV 235), die zur Atlantikstraße gehören. Hier biegt die Hurtigrute nordgehend in die Hustadvika ein.

Von der deutschen Besatzung wurde hier 1941-43 ein Küstenfort (Heeres Küsten Batterie - HKB 17/976 Bud) erbaut, das jetzt ein Museum - Romsdalsmuseet „Bud kystmuseum - Ergan Kystfort“, Vikavegen 221, Tel 91 51 05 26, https://www.romsdalsmuseet.no/no/besok-oss/bud-kystmuseum, post@romsdalsmuseet.no, saisonale Öffnungszeit im Sommer (Mitte Juni bis Mitte August)- ist.

Neben dem Fort befindet sich ein Brutfelsen der Dreizehenmöwen.

Vor Bud treffen sich in der Wintersaison das nordgehende und das südgehende Hurtigrutenschiff.

Zurück

Live Video:



Bud Kirche


strecke/molde-kristiansund/bud.txt · Zuletzt geändert: 24.11.2019 12:48 von manfred | Ihre Anmerkungen |
Seite drucken
| ODT Export | PDF Export

Benutzer-Werkzeuge

Creative Commons Lizenzvertrag Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki sind unter einer CC-Lizenz lizenziert. Ausnahmen sind unter rechtliches:lizenz zu finden.
Creative Commons Lizenz BY-NC-SA 3.0 DE
Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki stehen unter einer
Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-NC-SA 3.0 DE).
Ausnahmen sind unter http://hurtigwiki.de/rechtliches/lizenz zu finden.