Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Information

Zur statistischen Auswertung wird auf hurtigwiki.de das Open-Source-Tool „Piwik“ eingesetzt. Informationen dazu und die Möglichkeit einzustellen, ob ein Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, finden sich in der Datenschutzerklärung.

schiffe:ms_hakon_jarl_1952

MS HÅKON JARL (1952)

MS HÅKON JARL (1952) / © by Mike Bent MS Hakon Jarl, MS Haakon Jarl

Technische Daten

  • Länge: 80,8 m (LüA)
  • Breite: 12,22 m
  • Tiefgang: 4,5 m
  • Seitenhöhe: 7,16 m
  • Geschwindigkeit: 17 Knoten
  • Leistung: 2 x 1520 PS ( 2 x 8 Zyl. Atlas Polar Dieselmotor auf eine Schraube)
  • Tonnage: 2173 BRT / 1101 NRT
  • Tragfähigkeit: 674 tdw
  • Ladevolumen: 680 m³
  • Passagiere: 600
  • Fahrzeuge: 4
  • Baunummer: 93
  • Rufzeichen: (LAKV)
  • Reederei: NFDS

Geschichte

Am 15.02.1952 wurde das Schiff in Aalborg von der Aalborg Verft an die Reederei übergeben. Kaufpreis 9,5 Mill. Kronen.
Am 26.02.1952 startete das Schiff zu seiner ersten Hurtigrutenfahrt.
Im Oktober 1955 rammt das Schiff den Kai in Honningsvåg.
Am 25.01.1959 Grundberührung bei Rørvik, das Schiff muss in die Werft in Trondheim.
Am 10.02.1974 erhält das Schiff schwere Schäden im Sturm bei Vardø.
Am 21.02.1976 kollidiert das Schiff nach einem Maschinenschaden mit dem Kai in Svolvær und beschädigt die Ruderanlage. Das Schiff wird zur Reparatur nach Trondheim geschleppt.
Im Januar 1981 wird das Schiff an die ODS verkauft.
1982 macht das Schiff seine letzte Hurtigrutenfahrt, es wird von der MS NARVIK ersetzt.
Im Januar 1983 verkauft an T.Fekete, Tønsberg, neuer Name HÅKON GAMLE.
Im Februar 1983 wird das Schiff Per Bjørning, Peter Wesel & Co., Oslo verkauft, erhält seinen alten Namen wieder und wird nach der 2,5 Mill. Kronen teuren Umrüstung als Hotel- und Restaurantschiff benutzt.
1988 macht der Besitzer Konkurs und das Schiff wird von der Bank übernommen.
1990 verkauft an Akershus Strand, Oslo.
Im November 1991 wird das Schiff nach Antwerpen verkauft und in CHRISTIAN V umbenannt.
Ab März 1992 liegt das Schiff im Bonaparte Dock in Antwerpen als Hotel Diamond Princess.
Im Jahr 1997 wird der komplette Acherbereich umgebaut.
Am 11.August 2012 wird das Schiff nach Sluiskil geschleppt, wo es vermutlich für die Überführung nach Marokko bereit gemacht werden soll. Dort wird es vermutlich abgewrackt. Die holländischen Behörden beordern das Schiff aber zurück nach Antwerpen, da das Schiff zuerst vom Asbest befreit werden soll. Auch fehlen noch die nötigen Papiere.
30.Juli 2014 Das Schiff liegt immer noch in Sas van Gent (Nähe Sluiskil) in der De Schroef Werft.
Dezember 2015 - Februar 2016 Das Schiff wird in der Werft in Gent abgebrochen.

Bilder

MS HÅKON JARL zwischen Stamsund und Svolvær 1975 MS HÅKON JARL auf dem Vestfjord 1975 MS HÅKON JARL 1980 MS HÅKON JARL 1981 MS HÅKON JARL 1981 MS HÅKON JARL 1981, im Vordergrund MS SKOGØY MS HÅKON JARL 1981 MS HÅKON JARL 1981 MS HÅKON JARL 1982 MS HÅKON JARL in Oslo 1986 MS HÅKON JARL als DIAMOND PRINCESS in Antwerpen 1994 MS HÅKON JARL (Weihnachten 1964) / CC BY Trondheim Stadtarchiv - Fotograf: Unbekannt


schiffe/ms_hakon_jarl_1952.txt · Zuletzt geändert: 15.02.2016 08:13 von jobo | Ihre Anmerkungen |
Seite drucken
| ODT Export | PDF Export

Benutzer-Werkzeuge

Creative Commons Lizenzvertrag Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki sind unter einer CC-Lizenz lizenziert. Ausnahmen sind unter rechtliches:lizenz zu finden.
Creative Commons Lizenz BY-NC-SA 3.0 DE
Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki stehen unter einer
Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-NC-SA 3.0 DE).
Ausnahmen sind unter http://hurtigwiki.de/rechtliches/lizenz zu finden.