Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Information

Zur statistischen Auswertung wird auf hurtigwiki.de das Open-Source-Tool „Piwik“ eingesetzt. Informationen dazu und die Möglichkeit einzustellen, ob ein Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, finden sich in der Datenschutzerklärung.

schiffe:ds_hakon_adalstein_1873

DS HAAKON ADALSTEIN (1873)

DS HAAKON ADALSTEIN (1873) / © by Mike Bent

Technische Daten

  • Länge: 57,43 m (LüA)
  • Breite: 7,95 m
  • Tiefgang: 5,1 m
  • Seitenhöhe 6,45 m
  • Geschwindigkeit: 10 Knoten
  • Leistung: 760 PSi - 100 NHP (NE Marine Engineering Zweifach Verbund Dampfmaschine)
  • Tonnage: 679 BRT / 478 NRT
  • Tragfähigkeit: 320 tdw
  • Passagiere: 200 (439 max.)
  • Besatzung: 26
  • Baunummer: 294
  • Rufzeichen: JSMD/LDKH)
  • Reederei: NFDS

Geschichte

Das Schiff wurde 1873 von C.Mitchell & Co. in Newcastle für 80.000 Speciedaler der NFDS zum Dienst in der Hamburg-Route übergeben.
Im Mai/Juni 1881 wurde die gesamte hintere Inneneinrichtung verändert, u.a. ein Damensalon hinzugefügt. Neuvermessung 703 BRT.
1892 eingefügt in die Frachtroute Christiania-Finnmark.
September/Oktober 1897 im Dock in Trondheim.
Am 12.03.1902 sind die umfangreichen Umbauten für den Einsatz in der Hurtigrute abgeschlossen, Kosten 250.000 Kronen. 128 NHP liefert die TMV Dreifach Expansions Dampfmaschine und bringt das Schiff damit auf 12,25 kn. Die Brücke wird ein Deck höher angebracht und der Kartenraum auf dem Bootsdeck. Dadurch wird das Schutzdeck frei für ein Postbüro. Mittschiffs wird ein neues Deckshaus angebracht, das einen Salon für die Passagiere der 1.Klasse enthält. Das Schiff wird neu vermessen, 710,93 BRT / 430,59 NRT.
Von April bis Juni 1902 in der Hurtigrute.
Im Mai 1905 Ersatzschiff in der Hurtigrute für die Kong Halfdan.
1906 in der Route Kristiania-Tromsø-Vadsø.
1907/1908 teilweise in der Hurtigrute eingesetzt.
Im Januar 1922 vorübergehend aufgelegt in Sandnessjøen, weil 12 Besatzungsmitglieder von der spanischen Grippe befallen sind.
Im Juni 1930 wird das Schiff aus der Hurtigrute genommen und fährt jetzt die Frachtstrecke Trondheim-Bodø.
Im Jahr 1936 wird das Schiff zum Frachtschiff umgebaut, die Inneneinrichtung ausgebaut. Danach ist nur noch Platz für 12 Passagiere.
Von 1938 bis 1940 fährt das Schiff in der Frachtroute Oslo-Kirkenes.
Am 09.04.1940 wird das Schiff in Trondheim aufgelegt.
Im November 1945 bis Anfang März 1946 Einsatz in der Hurtigrute Tromsø-Kirkenes.
Am 04.03.1946 erneut in Trondheim aufgelegt.
Am 09.10.1946 für 50.000 Kronen an Ole T. Flakke in Kristiansund verkauft, Einsatz als Frachtschiff, neuer Name GOMA.
Am 10.09.1947 kentert das Schiff auf der Reise von Ålborg nach Danzig mit 271 Pferden an Bord. Das Schiff sinkt auf 22 Meter Tiefe, die Besatzung kann sich retten, die Pferde ertrinken.

Bilder

DS HAAKON ADALSTEIN DS HAAKON ADALSTEIN / public domain - Fotograf: Kristian Berge DS HAAKON ADALSTEIN - Fotograf: Unbekannt DS HAAKON ADALSTEIN - aus dem Buch "Det Nordenfjeldske Dampskibsselskab 1857-1957" - ©Hurtigruten ASA - Rechtsnachfolger der NFDS


schiffe/ds_hakon_adalstein_1873.txt · Zuletzt geändert: 30.11.2014 09:42 von jobo | Ihre Anmerkungen |
Seite drucken
| ODT Export | PDF Export

Benutzer-Werkzeuge

Creative Commons Lizenzvertrag Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki sind unter einer CC-Lizenz lizenziert. Ausnahmen sind unter rechtliches:lizenz zu finden.
Creative Commons Lizenz BY-NC-SA 3.0 DE
Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki stehen unter einer
Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-NC-SA 3.0 DE).
Ausnahmen sind unter http://hurtigwiki.de/rechtliches/lizenz zu finden.