Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Information

Zur statistischen Auswertung wird auf hurtigwiki.de das Open-Source-Tool „Piwik“ eingesetzt. Informationen dazu und die Möglichkeit einzustellen, ob ein Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, finden sich in der Datenschutzerklärung.

schiffe:ms_nordstjernen

MS NORDSTJERNEN (1956)

MS NORDSTJERNEN / © by Hurtigruten GmbH
MS NORDSTJERNEN / © by Mike Bent

Technische Daten

  • Stapellauf: 26.Oktober 1955
  • BRZ: 2194
  • Länge ü. alles: 80,77 m
  • Breite: 12,60 m
  • Tiefgang: 4,51 m
  • Geschwindigkeit: 16,80 kn
  • Passagiere: 450
  • Betten: 168
  • Kabinen: 74
  • PKW-Kapazität: ursprünglich 4, heute werden keine Fahrzeuge mehr mitgenommen

Deckspläne

(Für alle hier abgebildeten Deckspläne gilt ©Hurtigruten ASA)

Promenadendeck - ©Hurtigruten ASA Promenadendeck Deck C - ©Hurtigruten ASA Deck C Deck B - ©Hurtigruten ASA Deck B Deck A - ©Hurtigruten ASA Deck A

Historische Deckspläne

Kabinenkategorien

Die Nordstjernen hat insgesamt 71 Kabinen, verteilt auf 3 Decks

  • Deck A (unterstes Deck):
    • 7 Polar-Innenkabinen der Kategorie E2 - 3m², 2 Ober-/Unterbetten, nur Waschbecken (WC/Dusche auf dem Gang);
  • Deck B (Zwischendeck):
    • 25 Polar-Außenkabinen der Kategorie A - 7m², 2 bis 4 Ober-/Unterbetten, Bad mit WC/Dusche, 12 an Backbord, 13 an Steuerbord;
    • 21 Polar-Innenkabinen der Kategorie D - 5m², 2 bis 4 Ober-/Unterbetten, nur Waschbecken (WC/Dusche auf dem Gang), teilweise mit Fenster;
    • 6 Polar-Innenkabinen der Kategorie I - 7m², 2 bis 3 Ober-/Unterbetten, Bad mit WC/Dusche;
  • Deck C (Rezeptionsdeck):
    • 4 Polar-Außenkabinen der Kategorie N - 13m², 2 bis 3 Betten/Bettsofa, Bad mit WC/Dusche, je 2 an Back- und Steuerbord;
    • 3 Polar-Außenkabinen der Kategorie J - 6m², 2 bis 3 Betten/Bettsofa, Bad mit WC/Dusche, eingeschränkte oder keine Sicht (3-Bett-Kabinen mit Oberbett), 2 an Backbord, 1 an Steuerbord;
    • 2 Polar-Außenkabine der Kategorie A2 - 7m², 2 Ober-/Unterbetten, Bad mit WC/Dusche, je 1 an Back- und Steuerbord;
    • 3 Polar-Innenkabinen der Kategorie I2 - 7m², 2 Ober-/Unterbetten, Bad mit WC/Dusche;

öffentliche Einrichtungen

Promenadendeck:Deck C:
2 Lounges (unter der Brücke und achtern)Rezeption
HalleSonnendeck (achtern)
Restaurant (beidseits)Krankenstation
CaféGepäckbereich
BarDeck B:
Sonnendeck achternWC/Duschen

Historie

  • 26. Oktober 1955, Stapellauf und Taufe
  • 24. Februar 1956, Ausgeliefert an die BDS
  • 1. März 1956, Jungfernfahrt.
  • Sommer 1977, erstmals nach Svalbard. Dabei überquert die MS NORDSTJERNEN am 12.Juli als erstes Schiff mit Passagieren den 82.Breitengrad Nord.
  • bis 1979, Liniendienst (auch bis Svalbard) und Fahrten nach Shetland
  • 4. September 1979, zu TFDS
  • 1983, Modernisierung bei Mjellem & Karlsen, Bergen
  • 23. März 1983, wieder im Liniendienst
  • 1. Januar 1992, NORDSTJERNEN beweist ihre Seetauglichkeit bei der Stad-Überquerung während eines heftigen Orkans, mit Windgeschwindigkeiten bis 110 kn
  • 13. Dezember 1993, Grundberührung im Brønnøysundet, Reparatur in Bergen
  • ab 4. April 1994, nur noch Linienfahrten Tromsø - Spitzbergen
  • 9. September 1995, zurück im Linendienst
  • ab 17. April 1996, nur noch Touren nach Spitzbergen im Sommer
  • Frühjahr 2000, Modernisierung
  • September 2000, nur noch Fahrten Bergen - Sognefjord, bis Juni 2001
  • 3. November 2001, wieder im Liniendienst
  • ab 18. Mai 2002, nur noch einzelne Einsätze Spitzbergen und Sonderfahrten
  • März 2003, die NORDSTJERNEN begleitet die neue MIDNATSOL nach Hamburg zu deren Taufe am 22.März.
  • 26. September 2005, zurück im Liniendienst (nur für die Wintersaison)
  • Sommer 2006, Fahrten nach Svalbard
  • Wintersaison 2006, Liniendienst
  • 22. Februar 2007, Motorschaden südlich von Florø, treibt auf Grund, wird vom Schlepper MJØLNAR freigeschleppt und dann, auch mit Hilfe des Rettungsbootes PLATOU, nach Florø geschleppt, kann am nächsten Tag die Fahrt fortsetzen
  • Sommer 2007, Svalbard
  • Wintersaison 2007, Liniendienst
  • Sommer 2008, Svalbard
  • ab Wintersaison 2008, zurück im Liniendienst
  • 2010 mehrfach Ausfall wegen Problemen mit der Ankerwinde
  • Vom 9.10.2010 bis 31.10.2010 in Fredericia, Dänemark, in der Werft
  • 14.01.2011 Maschinenprobleme, Schiff bleibt bis 15.01 in Harstad und fährt dann ohne Stop bis Bergen. Hier wird das Problem behoben.
  • Am 3. und 4.Februar 2011 lässt die NORDSTJERNEN mehrere Häfen aus wegen Problemen mit den Navigationsgeräten.
  • 7. März 2011, wegen Problem mit Hilfsmotor und Generator unterbricht die NORDSTJERNEN die aktuelle Tour und startet erst am 9.März in Honningsvåg wieder in die Route.
  • 17. April 2011, erneut lässt das Schiff mehrere Häfen wegen technischer Probleme aus.
  • 23. April 2011, wegen Schäden an der Hauptmaschine wird die aktuelle Tour abgebrochen. Das Schiff verlässt am 27. April wieder die Werft und nimmt den Dienst wieder auf.
  • 30.Oktober 2011, das Schiff fährt zum routinemäßigen Werftaufenthalt nach Odense. Die Werft verlässt sie am 19.November und ist ab 21.November wieder im Liniendienst.
  • 22.November 2011, auf dem Weg nach Torvik gibt es, kurz vor dem Vestkap Probleme mit der Schmierstoffpumpe. Das Schiff wird nach Torvik geschleppt, dort wird das Problem behoben. Die NORDSTJERNEN startet noch am gleichen Abend wieder und lässt bis Rørvik alle Häfen aus.
  • 25. - 29.Dezember 2011, Orkantief „Dagmar“ sorgt für große Fahrplanabweichungen an der Küste. Die NORDSTJERNEN wartet für die Überquerung von Stadhavet bis 10.00 Uhr in Måløy und fährt dann durch bis Trondheim. Dort sucht sie Schutz bis zum 27.Dezember, 24.00 Uhr und fährt dann nonstop nach Harstad, wo sie ihre Reise nordgehend planmäßig fortsetzen kann.
  • 22.März 2012, die NORDSTJERNEN beendet ihre letzte Fahrt in der Hurtigrute in Bergen. Im Byfjord vor der Stadt wird sie von der MS Finnmarken bis zum Hurtigrutenterminal begleitet, die das Schiff anschließend in der Route ersetzt.
  • 23. März 2012, das Schiff startet von Bergen zu einem längeren Werftaufenthalt zur Fiskerstrandwerft bei Ålesund. Hier soll sie u.a. für ihre Touren auf Svalbard im Sommer vorbereitet werden. Inzwischen steht sie zum Verkauf.
  • 26. Mai 2012, das Schiff fährt zurück nach Bergen.
  • 28. Mai 2012, das Schiff startet nach Norden und besucht auf ihrer Fahrt nach Svalbard noch verschiedene Orte an der Küste.
  • 19. Juni 2012, der Riksantikvar stellt einen begrenzten Denkmalschutz in Aussicht. Entscheidende Veränderungen dürfen danach am Schiff nicht mehr vorgenommen werden.
  • 21.August 2012, nach mehreren Rundreisen an der Küste von Svalbard tritt die NORDSTJERNEN ihre Rückreise an, bei der sie erneut diverse Orte an der Küste besucht.
  • 1.September 2012, das Schiff trifft in Bergen ein und macht am Tollbodkai fest. Von dort fährt sie nach Ågotnes an der Küste von Sotra. Dort soll sie als Hotelschiff für Arbeiter auf einer Ölplattform dienen.
  • 8.November 2012, der Verkauf des Schiffes wird offiziell gemeldet.
  • 12.November 2012, der Riksantikvaren stellt das Schiff temporär unter „uneingeschränkten Schutz“, nachdem bekanntgeworden war, dass die neue Eignergesellschaft die NORDSTJERNEN nach Polen bringen will.
  • 26.November 2012, das Schiff kehrt nach Bergen zurück, nachdem der Hotel-Chartervertrag ausgelaufen ist.
  • 27.November 2012, eine Stellungnahme des Riksantikvaren besagt, dass das Schiff trotz ihres geschützten Status auch in Polen in eine Werft gehen könnte, wenn es nach angemessener Zeit zurückkehren würde. Der Werftaufenthalt ist außerdem notwendig, um eine erneute Klassifizierung zu erhalten. Sie reist am selben Tag ab Richtung Danzig.
  • 30.November 2012, die NORDSTJERNEN trifft auf der „Drewnica Shipyard“- Werft in Danzig ein.
  • 29.Juli 2013, die NORDSTJERNEN startet nach umfassender Überholung in der Werft um 22.00 Uhr zu ihrer Rückreise nach Norwegen. Heimathafen ist dort Bergen. Erster Anlaufhafen wird Haugesund am 31. Juli sein.
  • 01.August 2013, das Schiff trifft in Bergen ein.
  • 06.August 2013, die NORDSTJERNEN fährt erneut in die Werft nach Danzig.
  • 08.August 2013, Ankunft in Danzig, wo das Schiff zum Hotel- und Restaurantschiff umgebaut werden soll.
  • 09.November 2013, das Schiff startet von Danzig zurück nach Bergen, wo es den Winter über als Hotelschiff liegen soll.
  • 11.November 2013, die NORDSTJERNEN läuft gegen 22:00 Uhr am Ende des Karmsundes auf eine Schäre auf.
  • 12.November 2013, das Schiff wird kurz nach 7:00 Uhr freigezogen und nach Haugesund geschleppt, wo es um 7:30 Uhr eintrifft.
  • 13.November 2013, das Schiff erreicht die Werft in Ølen, wo die Schäden beseitigt werden. Anschließend wird das Schiff zunächst dort aufgelegt. Am 3.Juni 2014 startet das Schiff von Ølen und kommt am gleichen Tag in Bergen an.
  • Sommer 2014, das Schiff ist für den Veranstalter VestlandClassic von Juni bis August auf verschiedenen Kreuzfahrt-Routen an der norwegischen Küste unterwegs. Zeitweise wird sie auch als Hotelschiff eingesetzt.
  • Sommer 2015, das Schiff macht für Hurtigruten im Sommer Kreuzfahrten entlang der Westküste Spitzbergens. Den Abschluss bildet am 28. August eine Reise von Spitzbergen entlang der norwegischen Küste nach Hamburg. Dort soll die NORDSTJERNEN am 11.September Gast bei den Hamburg-Cruise-Days sein.
  • 9.September 2015, die Tour nach Hamburg wird wegen Problemen mit der SOLAS-Zertifizierung der NORDSTJERNEN in Kristiansand abgebrochen und das Schiff fährt in die Werft nach Havik.
  • Sommer 2016, geplant sind erneut Kreuzfahrten vor Spitzbergen mit abschließender Reise entlang der norwegischen Küste für Hurtigruten.
  • 16.-18. September 2016: Die NORDSTJERNEN beendet ihre Chartersaison planmäßig in Hamburg und geht dann durch den Nord-Ostsee-Kanal.
  • 06. April 2017: 14 philippinische Besatzungsmitglieder der NORDSTJERNEN werden in Bodø wegen Verstoßes gegen das norwegische Einwanderungsgesetz verhaftet. Der Grund ist der wegen innernorwegischer Reisen zeitweilig notwendig gewordene Wechsel des Schiffes vom norwegischen Zwei- in das Erstregister, durch den die betroffenen Personen nicht weiter an Bord hätten beschäftigt werden dürfen.
  • 19. Mai 2017: Die NORDSTJERNEN besucht erneut ihren Geburtsort Hamburg.

Videos

Bilder


schiffe/ms_nordstjernen.txt · Zuletzt geändert: 21.10.2017 19:02 von britannicus | Ihre Anmerkungen |
Seite drucken
| ODT Export | PDF Export

Benutzer-Werkzeuge

Creative Commons Lizenzvertrag Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki sind unter einer CC-Lizenz lizenziert. Ausnahmen sind unter rechtliches:lizenz zu finden.
Creative Commons Lizenz BY-NC-SA 3.0 DE
Sämtliche Beiträge und deren Anhänge im HurtigWiki stehen unter einer
Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-NC-SA 3.0 DE).
Ausnahmen sind unter http://hurtigwiki.de/rechtliches/lizenz zu finden.